Hohe Wahlbeteiligung
Kalifornier votieren für den "Terminator"

Um 21:50 Uhr US-Westküstenzeit war alles vorbei. Gray Davis, der unpopuläre demokratische Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien, trat vor die Fernsehaugen der Nation und erklärte sich für geschlagen. Sein Nachfolger wird der ehemalige Bodybuilder Arnold Schwarzenegger (56), Held der brutalen „Terminator“-Actionfilme.

LOS ANGELES. Obwohl das amtliche Ergebnis erst am 15. November bekannt gegeben wird, entschieden sich so deutliche Mehrheiten gegen Davis und für den als gemäßigten Republikaner kandidierenden Schwarzenegger, dass der Wahlausgang bereits frühzeitig außer Frage stand.

Gray Davis ist erst der zweite Gouverneur in der Geschichte der USA, der in einer sogenannten „Recall“-Wahl vorzeitig aus dem Amt geworfen wird. Nach vorläufigen Ergebnissen und Hochrechnungen votierten bei einer relativ hohen Beteiligung von rund 60 % der registrierten Wähler knapp 55 % für die Ablösung von Davis, gut 45 % stimmten dagegen. In einem Feld von insgesamt 135 Kandidaten, die sich um das Gouverneursamt bewarben, erhielt der in Österreich geborene Schwarzenegger nach Auszählung von gut 40 Prozent aller Stimmen etwa 45 % der abgegebenen Stimmen. Für Davis’ Stellvertreter Cruz Bustamante, der als Ersatzkandidat der Demokraten antrat, stimmten nur gut 35 % der Wähler.

In seiner Kapitulationsrede versprach Davis seinem Nachfolger volle Kooperation bei der Amtsübergabe. Wegen der oft zirkusartigen Zustände während des Wahlkampfes befürchteten politische Beobachter einen ebenso chaotischen Gouverneurswechsel. Davis appellierte ebenfalls an seine Anhänger, keinen Versuch zu unternehmen, Schwarzenegger mit einem neuen „Recall“ wieder aus dem Amt zu entfernen. In seiner Siegesansprache im Century Plaza Hotel in Los Angeles versicherte der Wahlsieger vor jubelnden Anhängern und zahlreichen Mitgliedern des demokratischen Kennedy-Clans, der Familie seiner Frau, dass er die Wähler Kaliforniens nicht enttäuschen werde. Er wolle versuchen, mit Republikanern und der demokratischen Mehrheit in beiden Häusern des Landesparlamentes gemeinsam zu regieren.

Seite 1:

Kalifornier votieren für den "Terminator"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%