Holland rückt nach rechts: Anti-Islamist Wilders als Königsmacher

Holland rückt nach rechts
Anti-Islamist Wilders als Königsmacher

Nach monatelangem Ringen verfügen die Niederlande wieder über eine Regierung. Rechtsliberale und Christdemokraten haben sich auf die Bildung einer Minderheitsregierung geeinigt. Angewiesen ist die Koalition aber auf die Unterstützung der Anti-Islam-Partei von Geert Wilders.
  • 1

HB AMSTERDAM. In den Niederlanden haben sich Rechtsliberale und Christdemokraten auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Unterstützung sollen sie im Parlament von der Freiheitspartei des Rechtspopulisten Geert Wilders bekommen. Der rechtsliberale Parteichef Mark Rutte verkündete die Einigung am Dienstag im niederländischen Fernsehen: „Ich bin so glücklich, dass wir es so weit geschafft haben.“ Es ist die erste Minderheitsregierung in den Niederlanden seit 1939.

Die Bildung einer Regierung mit Parlamentsmehrheit war seit der Wahl im Juni immer wieder gescheitert. Hauptaufgabe der neuen Regierung wird die Umsetzung von massiven Ausgabenkürzungen sein.

Islam-Kritiker Wilders, der den Koran mit Hitlers „Mein Kampf“ verglichen hatte, zeigte sich überzeugt, dass sich die Koalition als großartig für die Niederlande erweisen werde. Der Parteitag der Christdemokraten muss der Zusammenarbeit am Samstag noch zustimmen.

Die Rechtsliberalen hatten die Parlamentswahl im Juni knapp gewonnen. Sie konnten einen Sitz mehr ergattern als die Sozialdemokraten. Drittstärkste Kraft wurde die Wilders-Partei. Sie landete noch vor den Christdemokraten, die die Hälfte ihrer Mandate verloren.

Kommentare zu " Holland rückt nach rechts: Anti-Islamist Wilders als Königsmacher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nun, den Titel "Rechtspopulist" koennte man sich getrost sparen - wenn man gegen eine zutiefst undemokratische und Weltanspruchs-ideologie wie den islam ist, ist man "rechtspopulistisch" ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%