Hubschauber unter Beschuss
Falludscha zu 80 Prozent unter US-Kontrolle

In der Nacht haben US-Truppen ihren Angriff auf Aufständische in Falludscha fortgesetzt. Nach Angaben des eines Militärsprechers wird ein Großteil der Stadt von amerikanischen und irakischen Soldaten kontrolliert. Aufständische beschossen US-Militärhubschrauber.

HB BERLIN. Die US-Streitkräfte haben laut eigenen Angaben 80 Prozent der irakischen Stadt Falludscha unter ihrer Kontrolle. In der Nacht zu Sonnabend flogen Kampfflugzeuge erneut Dutzende Einsätze, am Morgen erschütterte Artilleriefeuer die Stadt.

Nordöstlich von Falludscha beschossen Aufständische am frühen Morgen vier US-Hubschrauber, verletzt wurde laut US-Militärangaben jedoch niemand. Bereits am Freitagabend waren in der Nähe der sunnitischen Widerstandshochburg zwei Helikopter unter Beschuss geraten.

Der Großteil von Falludscha werde inzwischen von amerikanischen und irakischen Soldaten kontrolliert, sagte US-Militärsprecher John Sattler am Samstag. Die Truppen suchten in der Stadt weiter nach Waffen und Munition. Bei der am Montag begonnen Großoffensive wurden nach Angaben der Streitkräfte bislang rund 600 Rebellen getötet. Außerdem kamen 22 US-Soldaten ums Leben, etwa 170 erlitten Verletzungen. Wie viele irakische Zivilpersonen den Kämpfen zum Opfer fielen, ist bisher nicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%