IAEA-Bericht Iran hat an Atomwaffen gearbeitet

Entgegen aller Erklärungen aus Teheran geht die Internationale Atomenergiebehörde IAEA davon aus, dass der Iran versucht hat, eine Atomwaffe zu entwickeln. Das verschärft die Spannungen mit Israel.
Update: 09.11.2011 - 04:19 Uhr 13 Kommentare
Das umstrittene iranische Atomkraftwerk Buschehr. Quelle: dpa

Das umstrittene iranische Atomkraftwerk Buschehr.

(Foto: dpa)

WienDie internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat sich „ernsthaft besorgt“ über eine mögliche militärische Dimension des iranischen Atomprogramms geäußert. Es gebe „glaubwürdige“ Informationen, wonach der Iran vor Ende 2003 ein Programm zur Entwicklung von Atomwaffen verfolgt und diese Aktivitäten möglicherweise auch danach fortgesetzt habe, hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht.

In dem Bericht hieß es, die IAEA habe Informationen von zehn Ländern erhalten und auch eigene Quellen analysiert, vor allem Satellitenbilder. Der Iran greife aller Wahrscheinlichkeit nach auf ein „geheimes Atomnetzwerk“ zurück. Medien hatten von einem russischen und pakistanischen Experten berichtet, die Teheran unterstützten.

Den Erkenntnissen der IAEA zufolge hat der Iran bei seinen Arbeiten an Atomwaffen auch Komponenten getestet. Unter anderem seien Experimente mit starkem Sprengstoff ein wesentliches Indiz für diese Waffenentwicklungen. Besonders beunruhigt sei die IAEA über Studien zu atomaren Bauteilen aus den Jahren 2008 und 2009.

Der Iran wies den Bericht als "politisch motiviert" zurück. Der Report sei unausgewogen und unfachmännisch, sagte der iranische IAEA-Botschafter Ali Asghar Soltanieh am Dienstagabend der Nachrichtenagentur Fars. „Die internationale Gemeinschaft wird diesen Bericht ebenfalls als politisch motiviert auffassen“, sagte Soltanieh. „Dieser Bericht ist gegen die UN-Normen und hat das Ansehen der IAEA beschädigt“.

In vorangegangenen Berichten hatte die Behörde bereits über die Bemühungen des Iran zur Herstellung von Uran und Plutonium berichtet. Im neuesten Bericht konzentrierte sie sich auf mutmaßliche Bemühungen, radioaktives Material in Nuklearsprengköpfe zu füllen und Raketen zu entwickeln.

Angst vor Irans Atomprogramm

Das russische Außenministerium kritisierte, die angekündigte Veröffentlichung des Berichts habe bereits in den vergangenen Tagen zu „Spannungen“ geführt. Russland sei „tief enttäuscht und verblüfft“. Durch die Veröffentlichung könne die Chance zur Wiederaufnahme der Gespräche zwischen den Weltmächten und dem Iran sinken. In Hinblick auf die Spekulationen um einen russischen Wissenschaftler, der das iranische Atomprogramm unterstützt haben soll, erklärte das Ministerium, „alle nötigen Informationen zu dieser Frage seit langem an die IAEA“ weiterzuleiten.

Israel befürchtet Angriffe
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

13 Kommentare zu "IAEA-Bericht: Iran hat an Atomwaffen gearbeitet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ich hab noch nie gehört, dass es gezielte angriffe bei irgendeinem militärschlag. so ne blöde aussage hab ich ja noch nie gehört. bomben abwerfen auf gut glück heißt es. es geht israel auch nicht ums atomprogramm, denke ich. die wollen den agressor nur mal eins auf die schnauze geben. aber das kann auch nach hinten losgehen, da sich die usa raushält. ist auch gut so. wenn israel die lunte zündet, könnte es zu großen verwerfungen in der weltpolitik kommen. ein bsp. sind die türken. derzeit noch gemäßigt, da sie mit der eu kooperieren und den us-heinis militärbasen zur verfügung stellen konnten. die werden jetzt aber eher auf die seite irans wechseln, wenn sich herausstellt, was die israelis alles für "schmutzige kriege" führen. Übrigens wurde die Finanzkrise durch Prosemiten in Gang gesetzt. Hier könnte der Schlüssel liegen. Langsam radikalisiert sich wieder Europa und die USA sind Pleite. Israel ist auf sich allein gestellt. Nix mit Militärbündnis.

  • Es geht nicht um einen Krieg ,
    es geht um selektive Angriffe ,Ziele, die von primär bis sekundär ausgeschaltet werden müssen .

    Über die Absichten des Iran kann es nun keinen Zweifel mehr geben ,
    nicht Abschreckung durch Aufrüstung ist es was diesen Iranischen Staatsterroristen antreibt , ein Völkermord ist das Ziel des Gottesstaates Iran .

    Es MUSS koordinierte Angriffe geben , besser heute als morgen !!!

  • Allen nicht realitaetsfernen Israelis barg der heutige Tag keine Ueberraschungen:
    Iran arbeitet mit Hochdruck an der Bombe und Obama (und Sarkozy) sind bestenfalls irrationale Bibihasser und im schlimmsten Fall, etwas, was ich lieber aus Vorsicht vor Gerichtsprozessen nicht ausspreche.

    Aber heute verliess dieses Wissen den kleinen Kreis, der offenen Augen und Ohren und toente heraus in die Welt und zu denen, die die Augen und Ohren eigentlich lieber verschliessen oder zumindest blinzeln oder weghoeren wenns um Angriffe gegen Israel geht, und es steht jetzt in grossen Buchstaben in den Gesichtern all dieser Zweifler und Schoenredner von Israelfeindlichkeit. Das heisst, teilweise steht es da, denn selbst jetzt wird hier und da versucht zu verschweigen…

    http://aro1.com/zwei-luegen-gegen-israel-fallen/

  • oh je oh je...

    Viel Wirbel und fast alles Aussagen sind richtig.... Das ist das Fatale...

    Was ist richtig? Nun die Israelis hab aus Ihrer Vergangenheit nichts gelernt--- Das was (die Deutschen bis 1945 den Israelis (Juden) angetan haben ist so ziemlich das schrecklichste was einem Volk passieren kann - aber heute schiesst dieses Volk auf wehrlose Palestinenser... mit den Waffen der Amis...hört sich nicht nach Frieden an!!!

    Und wer mag es den Iranern verdenken...ich nicht... na ja und über eine Bedrohung zu sprechen... jede halbwegs brauchbare Rakete reicht doch 2-3tkm weit...aber warum sollten die Iraner auf uns schiessen...

    und überhaupt...hat man nun etwas gefunden... im Irak sollte ja auch ein riesiges Giftgasvorkommen sein.... na wo ist es denn???

    Fast hat man ja das Gefühl, dass es vor 25 Jahren, wo es noch ein klares Feindbild gab.. die westliche Welt wesentlich besser klar kam...und heute rumort es an jeder Ecke...und wenn es erstmal mit unserem Klima so weiter läuft wird es in Bälde noch besser werden...

    z.b. In Genua saufen sie ab, in Deutschland keine nennenswerten Regenfälle...CO2 ausstoß auf Rekordniveau...
    Windenergie gut, wird aber abgeschaltet, weil das Netz veraltet ist...

    Griechenlandhilfe toll - aber lernen die Griechen auch das sparen?...

    Habe ich alleine nur das Gefühl, dass wir so langsam an die Grenze des Wachstums kommen - oder haben wir diese überschritten...

    Leute es knallt bald - und das wird für viele Bitter...

    Aber es ist wie Einstein sagte... die Waffen im 3.Weltkrieg keine Ahnung - aber im 4. Weltkrieg werden es Keulen sein...

    ...Bitter..aber so wird es!!!

  • Sanktionen ?
    Dieses mittel ist wirkungslos !!!
    Die Islamische Republik streitet ab, an Atomwaffen zu arbeiten, lehnt jedoch internationale Kontrollen ihrer Atomanlagen ab. Zu dieser Zeit wurde der Iran schon sanktioniert .
    Dieses mittel ist also wirkungslos !!!
    Was bleibt noch ? Klar ein Angriff , der aber so schnell wie möglich kommen sollte .Wenn die USA sich an dieser ''Gefahr in Verzug '' Aktion nicht beteiligten sollten , können sie ja zumindest ihre Militärbasen im Persischen Golf zur Verfügung stellen .

  • das Absprechen des Existenzrechts Israels, Vernichtungsvorhersagen
    Zu den Hauptmerkmalen von Ahmadinedschads internationalem Auftreten gehören seit Beginn seiner Präsidentschaft im Jahr 2005 aggressive anti-israelische Äußerungen, die den Aufruf zum Kampf gegen Israel, das Absprechen des Existenzrechts Israels, Vernichtungsvorhersagen, antisemitische Verschwörungstheorien sowie Holocaustleugnungen umfassen. Diese Äußerungen tätigt Ahmadinedschad zumeist medienwirksam vor großem internationalen Publikum, etwa Veranstaltungen der Vereinten Nationen oder während eigens ins Leben gerufenen antiisraelischen und antisemitischen Veranstaltungen wie beispielsweise der Konferenz „Eine Welt ohne Zionismus'' im Jahr 2005 oder der Teheraner Holocaust-Konferenz im Jahr 2006.
    Der Staat Israel, den Ahmadinedschad in der Regel nicht beim Namen nennt und zumeist als „zionistisches Regime'' bezeichnet, ist für Ahmadinedschad ein „Schandfleck [, der] aus der Mitte der islamischen Welt beseitigt werden muss.'' An einer ähnlichen Aussage Ahmadinedschads (in farsi: „In rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye ruzgar mahv shavad'', in deutscher Übersetzung: „Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, muss aus den Annalen der Geschichte getilgt werden'') hat sich eine bedeutende Diskussion entzündet. Die englische Übersetzung (wiped off the map), Israel müsse „von der Landkarte gefegt'' werden, stammte von staatlichen iranischen Medien (ISNA), IRIB sowie der Homepage des Präsidenten) und wurde als ungenaue Übersetzung kritisiert. Die Existenz Israels ist laut Ahmadinedschad „eine Ungerechtigkeit und per se eine ständige Bedrohung''. Mehrfach regte Ahmadinedschad eine „Umsetzung'' des Staates Israel nach Europa oder Nordamerika an. Der Holocaust sei eine Lüge, die als Vorwand zur Gründung Israels gedient habe. Wenn sich die Europäer jedoch schuldig fühlten, hätten sie für eine neue Heimat der Juden sorgen müssen.

    Power by Wiki

  • Fakt ist. Wer Atomwaffen besitzt, wird auch mit diesen Waffen bekämpft.
    Die Menschheit entwickelt sich nicht weiter, seit einigen Jahrzehnten agieren und regieren nur noch Blödköpfe in Staat und Religion ( mit wenigen Ausnahmen ! ).Ckabx

  • Die russische Haltung bleibt mir unverständlich. Es kann nicht im Interesse Russlands sein, dass der Iran Atomwaffen besitzt. Von daher müsste Russland viel mehr von seinen Einflussmöglichkeiten auf den Iran Gebrauch machen und zur Offenlegung der iranischen Verhältnisse beitragen. Politisch gesehen hätte das mehrere positiven Auswirkungen: Russland stünde als verlässlicher Staat vor aller Welt, seine Reputation würde sich deutlich verbessern

  • Gehts noch?

  • Seit dem Abhöranschlag auf el-Baradei durch die USA ist die IAEO als unabhängige Instanz für mich vom Tisch. Damals hofften die Amerikaner, belastendes Material über el-Baradei zu finden, um den Ägypter vom Thron zu schubsen und eine eigene Marionette bei der IAEO installieren zu können.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,332544,00.html

    Obendrein hat die IAEO sich immer mehr zur Lobby-Lounge der Atom- und Rüstungskonzerne gemausert. Ich glaube nicht, dass die IAEO noch dasselbe unschuldige Jungfräulein ist, für das wir sie halten sollen. Ich frage mich wieviele Vertreter der USA und Israel wohl dort positioniert wurden...
    Außerdem sind die Informationen des aktuellen IAEA Berichts anscheinend stark veraltet und basieren wahrscheinlich eher auf Daten aus dem Jahr 2004.

    http://www.youtube.com/watch?v=tfCef7nTepg&fb_source=message

    Es handelt sich nur um einen rehash (zu deutsch: Aufbereitung bereits bekannter Tatsachen). Ich werde den Eindruck nicht los, dass sich die Geschichte wiederholt und ebenso wie im Irakkrieg verzweifelt fingierte "Beweise" gesammelt werden um einen Krieg zu rechtfertigen. Ins Bild passen die Attentatsvorwürfe im Oktober. Angeblich sollen "Elemente" der iranischen Regierung in Teheran hinter dem dilettantischem Anschlagsversuch auf den saudischen Botschafter in Washington gesteckt haben...schon klar...

    http://www.tagesschau.de/ausland/attentatsplanusa104.html

    Wahrscheinlich werden in naher Zukunft weitere Gründe aus dem Nichts gezaubert um endlich mal wieder Krieg führen zu können. Wer weiß, vielleicht schaffen wir in Kombination mit einer (Welt-)Wirtschaftskrise sogar nen Weltkrieg...is ja schon so lange her. Wie heißt es doch so schön: "Krieg und Leichen, die letzte Hoffnung der Reichen". Wobei die Reichen in diesem Fall die westlichen Länder sind...

    http://www.preussen-chronik.de/bilder/459_Krieg_und_Leichen___die_letzte_Hoffnung_der_Reiche.jpeg

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%