„Ich schließe das nicht aus“
Putin denkt über Wiederwahl nach

Russlands Präsident Wladimir Putin will nicht ausschließen, dass er sich 2018 noch einmal zur Wahl stellt. Dann würde er theoretisch bis 2024 im Amt bleiben – falls die Russen ihn dann noch wollen.
  • 1

WaldaiDer russische Präsident Wladimir Putin könnte sich 2018 erneut zur Wiederwahl stellen. „Ich schließe das nicht aus“, sagte Putin am Donnerstag auf einer Konferenz in der Stadt Waldai auf die Frage, ob er nach Ende seiner derzeitigen Amtszeit noch einmal antreten könnte.

Putin war bereits vom Jahr 2000 bis 2008 Präsident. Danach amtierte er vier Jahre als Ministerpräsident. 2012 war er dann für sechs Jahre erneut zum Präsidenten gewählt worden. Bei einer Wiederwahl 2018 könnte er bis 2024 im Amt bleiben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Ich schließe das nicht aus“: Putin denkt über Wiederwahl nach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Putin ist ein Glücksfall für Russland !!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%