Im Profil: Jadranka Kosor
Kroatiens Regierungschefin, Frau der direkten Worte

In den wenigen Wochen ihrer Amtszeit hat sich die gelernte Journalistin Jadranka Kosor Respekt verschafft. Die kroatische Ministerpräsidentin hat es ihren innenpolitischen Gegnern gezeigt: Anfang Oktober nimmt die EU die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien wieder auf – und das ist besonders Kosor zu verdanken.

HB. Die kleine Frau mit den kurzen grauen Haaren kann ihren Gesprächspartnern ziemlich schnell klar machen, wohin die Reise gehen soll. Wahrscheinlich ist es ein großer Vorteil für sie, dass ihre Durchsetzungskraft häufig unterschätzt wird. Gerade jetzt hat es Jadranka Kosor ihren innenpolitischen Gegnern in Kroatien wieder einmal gezeigt.

Nach ihrer Berufung zur Ministerpräsidentin Anfang Juli war schnell von Neuwahlen die Rede. Die 56-Jährige sei nur eine Übergangslösung, die für ihren zurückgetretenen, aber in Kroatien populären Vorgänger Ivo Sanader einspringen musste.

Doch in den wenigen Wochen im Amt hat die gelernte Journalistin sich gehörigen Respekt erarbeitet. Anfang Oktober nimmt die EU die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien wieder auf – und das ist besonders Kosor zu verdanken. „Wir haben Großes erreicht“, sagt sie selbst. Und in diesem Fall stimmt es sogar.

Kroatien drohte, in der außenpolitischen Isolation zu versinken. Wegen des Streits mit Nachbar Slowenien um den Grenzverlauf zwischen beiden Staaten waren auch die Beitrittsverhandlungen in Brüssel ins Stocken geraten. EU-Mitglied Slowenien besitzt ein Vetorecht und kann den Beitritt Kroatiens blockieren.

In Verhandlungen mit ihrem slowenischen Amtskollegen Bourut Pahor hat Kosor jedoch einen Weg gefunden, der eine Lösung im Grenzstreit möglich macht. Und zur Belohnung darf sie jetzt auch wieder direkt mit Brüssel verhandeln. Schon in zwei Jahren könnte Kroatien das 28. EU-Mitglied werden.

Stefan Menzel ist beim Handelsblatt der Spezialist für die Automobilbranche.
Stefan Menzel
Handelsblatt / Korrespondent Automobilindustrie
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%