Im Profil
John McFall: Bellender Inquisitor

Die Leute haben eine Wut, das weiß John McFall. Als Vorsitzender des Schatzausschusses im Unterhaus nimmt der Schotte vorgeladene Banker in die Mangel. McFall fordert die Verstaatlichung der Pleitebanken RBS und HBOS und kämpft gegen Boni für City-Banker.

HB LONDON. Wenn der frühere Chemielehrer John McFall etwas genau wissen will, runzelt er die Stirn wie ein Boxerhund - und als Vorsitzender des Schatzausschusses im Unterhaus will er jetzt vieles genau wissen. "Warum glauben sie eigentlich, dass Banker so gehasst werden", fuhr er den Chef der Barclays Bank, John Varley, an. In breitem Glasgower Akzent haben seine barschen Sätze etwas Bellendes.

Als McFall (64) den Vorsitz des Ausschusses 2001 übernahm, warnte man ihn, sein Bekanntheitsgrad werde vollends in den Keller sinken. Der bodenständige Schotte, der bei der schottischen Labour-Schickeria nie populär war, schien auf dem Abstellgleis. Nun taucht er öfter im Fernsehen auf als Premier Gordon Brown. Das Fernsehen überträgt die Verhöre des Schatzausschusses zur Bankenkrise stundenlang live. Niemand ist zu reich oder zu bedeutend, als dass McFall ihm nicht über den Mund führe. Wer geladen wird, kommt - auch der Premier. "Die Leute haben eine Wut, und unser Ausschuss ist das Vehikel dafür", sagt McFall, Großinquisitor und Volkstribun.

Als erster Politiker forderte er die Verstaatlichung der Pleitebanken RBS und HBOS. Nun kämpft er gegen Boni für City-Banker. Warum benötigten sie solche Anreize, wenn doch alle anderen froh seien, ihren Job zu behalten, fragt er. Als sich die Verantwortlichen für das Bankendebakel entschuldigten, vermisste er echte Reue. "Sie entschuldigen sich doch nur, weil ihr PR-Berater es will", unterbrach er den ehemaligen HBOS-Chef, Andy Hornby.

Ende März wird McFalls Bericht veröffentlicht. Rechtlich könne man wenig tun, gibt er zu. Aber die moralische Pflicht, dass schuldige Top-Banker ihre Boni zurückgeben, will er klar herausstellen. "Sie sollten über den Schaden nachdenken, den sie der Gesellschaft zugefügt haben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%