Importverbot wird aufgehoben
Russland und Polen legen Fleischstreit bei

Zwei Jahren lang haben Russland und Polen über Fleischlieferungen gestritten. Nun endlich scheinen sich die Veterinärbehörden beider Länder zu einigen. Damit steht das russische Importverbot für polnisches Fleisch vor dem Ende. Eine Ausnahme gibt es allerdings.

HB MOSKAU. Kommende Woche werde eine entsprechende Vereinbarung zwischen den Veterinärbehörden beider Länder unterzeichnet, kündigte Russlands Agrarminister Alexei Gordejew nach einem Treffen mit seinem neuen polnischen Kollegen Marek Sawicki am Donnerstag an.

Unmittelbar danach würden alle Beschränkungen aufgehoben. Lediglich das Importverbot für polnisches Geflügel bleibe wegen Ausbruchs der Vogelgrippe bestehen. Beide Länder berieten jedoch darüber, das Verbot auf das betroffene polnische Gebiet zu beschränken.

Der Streit über die Fleischimporte hatte zwei Jahre lang die Beziehungen Russlands zur EU belastet, deren Mitglied Polen ist. Die Wahl einer neuen liberalen Regierung in Warschau hatte zur Entspannung in dem Konflikt beigetragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%