In Frankreich leben Europas größte islamische wie auch jüdische Gemeinde: Moschee in Paris mit Hakenkreuzen beschmiert

In Frankreich leben Europas größte islamische wie auch jüdische Gemeinde
Moschee in Paris mit Hakenkreuzen beschmiert

Die Große Moschee in Paris ist mit Dutzenden von Hakenkreuzen und dem Symbol der nationalsozialistischen SS beschmiert worden. Vertreter der moslemischen Gemeinde entdeckten die Schmierereien am Montag an der Außenmauer.

HB PARIS. An einer Stelle stand zudem „Haut ab!“. Die Zeichen waren in schwarzer Farbe gemalt. Die Attacke der noch unbekannten Täte reiht sich in eine ganze Serie von Anschlägen auf moslemische, jüdische und christliche Wahrzeichen im Land ein. In Frankreich leben Europas größte islamische wie auch jüdische Gemeinde. Dem Islam gehören fünf Millionen Menschen im Land an, dem Judentum etwa 600 000.

„Diese nicht zu duldende islam-feindliche Tat ist ein Besorgnis erregendes Symptom“, erklärte der Rektor der Großen Moschee, Dalil Boubakeur. Und dies gelte ganz besonders, da sie sich gegen eine Moschee richte, die für Toleranz stehe und einen solchen Hass, Rassismus und Intoleranz niemals rechtfertigen könne. Seinen Angaben zufolge hat die Gemeinde bei der Polizei Anzeige erstattet.

Im Osten Frankreichs sind seit April vergangenen Jahres mehr als 300 Grabsteine beschädigt und Gräber geschändet worden, von denen viele zu jüdischen Friedhöfen gehörten. Die Polizei hat keine Hinweise auf organisierte Taten gefunden und lastet die sporadischen Angriffe Neo-Nazis an, von denen es Schätzungen des Innenministeriums zufolge rund 3 000 im Land gibt. Einer Untersuchung der Polizei zufolge nehmen französische Rechtsextreme zunehmend Moslems statt Juden ins Visier. Die Untersuchung wurde Anfang des Jahres veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%