Inhaftierte sollen al-Kaeda-Mitglieder sein
Terrorverdächtige in Spanien wegen Fluchtgefahr inhaftiert

In Spanien sind wegen Fluchtgefahr zehn Angeklagte eines Terror-Prozesses in Haft genommen worden. Den Männern wird vorgeworfen, al-Qaeda-Terroristen zu sein. Unter ihnen ist auch ein al-Dschasira-Reporter.

HB BERLIN. Vor Beginn ihres Prozesses sind zehn mutmaßliche al-Qaeda-Mitglieder in Spanien inhaftiert worden. Nach Angaben spanischer Justizbehörden bestand bei den Angeklagten Fluchtgefahr. Demnach wurden die Männer vor wenigen Tagen festgenommen und am Freitag ins Gefängnis gebracht. Unter den Festgenommenen ist auch ein Reporter des arabischen Nachrichtensenders al Dschasira.

Der Prozessbeginn ist für Anfang Februar geplant. Den Angeklagten wird vorgeworfen, zu einer al-Qaeda-Zelle zu gehören, die an den Planungen der Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington beteiligt war.

Die Anwälte der Angeklagten reagierten auf die Festnahme ihrer Klienten mit Kritik. Die Männer zeigten keine Fluchtabsicht und hätten in den vergangenen Monaten die Auflagen der Behörden vollständig erfüllt, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%