International

_

Innsbruck: Piraten holen erstes Mandat in Österreich

Auch in Österreich gibt es die Piraten und auch dort mischt sie die Wahlen auf. In Innsbruck gewann sie das erste Mandat der Partei in der Alpen-Republik.

Mitglieder der Piraten bei der Wahlparty ihrer Partei. Quelle: Reuters
Mitglieder der Piraten bei der Wahlparty ihrer Partei. Quelle: Reuters

WienDie Piratenpartei hat in Österreich ihr erstes politisches Mandat erkämpft. Bei den heutigen Gemeinderatswahlen in Innsbruck errang die Bewegung mit 3,8 Prozent der Stimmen einen Sitz im Stadtparlament. Die Piraten Partei Tirol will nach eigenen Angaben in der Landeshauptstadt für direkte Demokratie und gegen Korruption und Verhetzung eintreten.

Anzeige

Im Wahlkampf waren die rechtspopulistischen Freiheitlichen (FPÖ) mit dem Slogan „Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe“ aufgetreten. Sie legten um 2,7 auf 7,7 Prozent zu. Die Wahl gewann die konservative Österreichische Volkspartei (ÖVP), die sich auf fast 22 Prozent verbessern konnte.

Piratenpartei

  • 26.04.2012, 09:47 UhrHolzauge

    Die Partei wurde Anfang 2006 in Schweden gegründet, der Erfolg ist einzigartig in Europas Geschichte.

    Ich habe mir Gestern die Website der Piraten in Russland angesehen, absolut professionell und sehr ansprechend. Ich bin sicher das auch hier die Piraten zukünftig eine wichtige Rolle in der Politik spielen werden.

    DAS nenne ich mal "Orangene Revolution" !

    Die Piraten werden die Integration in Europa vorantreiben und haben auch nicht die Berührungsängste der Blockparteien was Staaten im Osten Europas angeht.

    Ich bin mal gespannt wie die politische Landkarte Europas 2020 aussieht.

    Piraten spürt die MACHT, sie ist auf eurer Seite.

  • Die aktuellen Top-Themen
Verfahren soll eingestellt werden: Keine Beweise für den Lauschangriff auf Merkels Handy

Keine Beweise für den Lauschangriff auf Merkels Handy

Heiße Luft, keine Fakten: Das Verfahren wegen des mutmaßlichen Lauschangriffs auf das Handy von Kanzlerin Merkel steht vor dem aus. Die Ermittler sind nach sechs Monaten keinen Schritt weiter gekommen.

Verdacht auf Steuerhinterziehung: Portugals Ex-Premier Socrates festgenommen

Portugals Ex-Premier Socrates festgenommen

Sechs Jahre lange war er Ministerpräsident von Portugal, versuchte das Land durch die Euro-Krise zu führen. Nun wurde José Socrates festgenommen. Ihm wird Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Korruption vorgeworfen.

Bericht der „Financial Times“: EU-Parlament will Internetkonzerne zerschlagen

EU-Parlament will Internetkonzerne zerschlagen

Das EU-Parlament will Suchmaschinen von anderen Geschäftsfeldern trennen. Damit solle verhindert werden, dass einzelne Firmen den Markt beherrschen. Namen werden nicht genannt, trotzdem dürften die Adressaten klar sein.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International