Instabile Sicherheitslage

USA ziehen Botschafter aus Syrien ab

Die USA haben ihren Botschafter Robert Ford aus Syrien abgezogen. Der Diplomat war bereits vor einigen Wochen von Assad-Anhängern angegriffen worden.
Kommentieren
Der US Botschafter für Syrien, Robert Ford. Quelle: dapd

Der US Botschafter für Syrien, Robert Ford.

(Foto: dapd)

AmmanDie USA ziehen ihren Botschafter Robert Ford aus Sicherheitsgründen aus Syrien ab. Das berichteten westliche Diplomaten am Montag. Ford habe das Land bereits am Wochenende verlassen.

Die Regierung in Washington habe den Abzug aus Sicherheitsgründen angeordnet. Botschafter Ford war vor wenigen Wochen von Anhängern der Regierung von Präsident Baschar al-Assad angegriffen worden, aber unverletzt geblieben.

  • afp
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Instabile Sicherheitslage: USA ziehen Botschafter aus Syrien ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%