Internet: Türke und kurdischer Übersetzer enthauptet
Offenbar weitere Geiseln im Irak ermordet

Laut zwei im Internet verbreiteten Erklärungen hat eine bisher unbekannte Islamisten-Gruppe einen im Irak entführten Türken und seinen kurdischen Übersetzer enthauptet.

HB KAIRO/ANKARA. Die Gruppe „Unterstützerarmee für die Sunna“ forderte demnach alle Türken im Irak auf, das Land zu verlassen, wo sie „die Kreuzritter in ihrem Krieg gegen den Islam und die Muslime“ unterstützten. In einem Video wurden die Geiseln vor ihrer Enthauptung gezeigt.

Der Türke hatte im Auftrag der US-Armee im Irak gearbeitet, der Kurde soll der Demokratischen Partei Kurdistans angehört haben. Details über ihre Entführung wurden zunächst nicht bekannt. Die Ermordung der Geiseln wurde zunächst offiziell nicht bestätigt. Im August und September hatten Geiselnehmer im Irak bereits mindestens zwei Türken getötet.

Auch für die am Sonntag vom arabischen Nachrichtensender El Dschasira gemeldete Freilassung von zehn türkischen Geiseln gab es bis Montagabend in Ankara keine offizielle Bestätigung. „Wir sagen dazu etwas, sobald sie in der Botschaft (der Türkei in Bagdad) ankommen“, sagte Außenminister Abdullah Gül.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%