Irak
47 Tote bei Anschlägen in Region Bagdad

Islamisten haben weite Teile des Nordiraks unter ihre Kontrolle gebracht und wollen die Regierung in Bagdad stürzen: Bei Bombenanschlägen kamen am Donnerstag weitere Menschen ums Leben.
  • 1

BagdadBei Bombenanschlägen und einem Granatenangriff in Bagdad und Umgebung sind nach Behördenangaben mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Die Taten ereigneten sich in mehreren von Schiiten bewohnten Vierteln der Hauptstadt. Dabei wurden auch 123 Menschen verletzt, wie Polizei und Rettungskräfte mitteilten. Allein bei einer Serie von Autobombenanschlägen in Al-Dawlai im Westen der Metropole wurden demnach 16 Menschen getötet.

Der schiitische Politiker Karim al-Nuri machte die sunnitische Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) für die Taten verantwortlich. Die Islamisten haben weite Teile des Nordiraks unter ihre Kontrolle gebracht und wollen die Regierung in Bagdad stürzen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Irak: 47 Tote bei Anschlägen in Region Bagdad"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Islam und Anschläge? Die deutsche Politiker und evang. Christen sind immer noch der Meinung, der Islam ist friedlich und muss unterstützt werden. Warum wollen diese Leute unbedingt den Tod Andersgläubiger? Wieviel Schmiergelder erhalten Sie vom Islam?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%