Irak-Einsatz
Sondereinheit soll Prinz Harry entführen

Aufständische im Irak haben nach eigenen Angaben eine Sondereinheit gebildet, um Prinz Harry zu entführen. Auf den britischen Prinzen habe es nicht nur die Mahdi-Miliz abgesehen, sondern „jeder, der die Briten und die Amerikaner hasst“, sagte ein Insider Presseberichten zufolge.

HB LONDON. „Eines unserer Ziele ist, Harry gefangenzunehmen“, zitierte die britische Zeitung „The Guardian“ am Samstag einen Kommandeur der schiitischen Mahdi-Miliz. Die Gruppe habe Informanten in britischen Stützpunkten im Irak, die sie über Harrys Aufenthaltsort informierten, sagte Abu Mudschtaba. Auf den 22-jährigen Prinz habe es nicht nur die Mahdi-Miliz abgesehen, sondern „jeder, der die Briten und die Amerikaner hasst“.

Prinz Harry soll nach bisher bekannt gewordenen Plänen mit seinem Regiment „Blues and Royals“ nach Basra entsandt werden. Aus Militärkreisen verlautete in den vergangenen Tagen jedoch, die Nummer drei der britischen Thronfolge solle möglicherweise von Kampfhandlungen ferngehalten werden. Er könne aber im Büro arbeiten.

Prinz Harry wäre das erste Mitglied der Königsfamilie im einem Kampfeinsatz, seit sein Onkel Prinz Andrew 1982 im Falklandkrieg gegen Argentinien kämpfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%