Irak
Islamischer Staat nimmt Teile von Ramadi ein

Die IS-Miliz befindet sich auf dem Vormarsch: Die Islamisten haben die Verteidigungslinien der Provinzhauptstadt Ramadi mit Autobomben und Selbstmordattentätern durchschlagen. Die Stadt appelliert an die Regierung.
  • 0

BagdadDie Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) ist in die Hauptstadt der irakischen Provinz Anbar eingerückt. Die Islamisten hätten in Ramadi den Außenbezirk Albu Faradsch erobert, sagte am Freitag Athal al-Fahawi, ein Mitglied des Provinzrates.

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen hatten die Islamisten in der Nacht die Verteidigungslinien der Regierung mit Autobomben und Selbstmordattentätern durchschlagen. Anschließend seien die IS-Kämpfer zu Fuß vorgerückt.

Der Ratsvorsitzende Sabah Karhut rief Ministerpräsident Haider al-Abadi auf, dringend Verstärkung zu schicken. Den regierungstreuen Einheiten gehe die Munition aus, erklärte er.

Abadi hatte am Dienstag Anbar besucht und den Beginn einer Offensive bekanntgegeben, um die riesige, von Sunniten bewohnte Region zurückzuerobern. Der IS hat große Teile des Iraks und Syriens unter seine Kontrolle gebracht und dort ein Kalifat ausgerufen, eine besondere Form eines islamischen Gottesstaates.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Irak: Islamischer Staat nimmt Teile von Ramadi ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%