Irak: Saddam mag nicht mehr essen

Irak
Saddam mag nicht mehr essen

Irak Ex-Machthaber Saddam Hussein hat sich einen neuen Dreh einfallen lassen, wie er den Prozess gegen sich stören kann: Er ist nach seinen eigenen Worten in den Hungerstreik getreten. Seine sieben Mitangeklagten tun es ihm angeblich gleich.

HB BAGDAD. Saddam erklärte vor Gericht, sie hätten seit drei Tagen nichts gegessen. Damit wollten sie gegen die Behandlung durch das Gericht protestieren. Die acht Angeklagten stehen wegen eines Massakers an Schiiten vor 24 Jahren vor dem Tribunal. Saddam droht die Todesstrafe.

Am Montag war Saddam unter Zwang vorgeführt worden. Auch zwei hochrangige Mitarbeiter seiner damaligen Regierung erklärten, zum Erscheinen vor dem Sondertribunal gezwungen worden zu sein. Sie weigerten sich als Zeugen auszusagen. Der Prozess wurde vertagt. Ein Vertreter des Gerichts sagte, nun sollten ein früherer Kulturminister und ein ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter als Zeugen vernommen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%