Irak
Selbstmordanschlag in Kirkuk tötet 18 Menschen

Ein Selbstmordattentäter hat am Dienstagabend in der nordirakischen Stadt Kirkuk sich und 17 weitere Menschen mit in den Tod gerissen.

HB KIRKUK/KAIRO. Ein Polizeioffizier erklärte, 25 weitere Iraker seien bei dem Anschlag verletzt worden. Mehrere Polizeibeamte hätten auf dem Marktplatz nach einem Mann gesucht, der zuvor einen Polizisten getötet hatte.

Kurz nachdem die Beamten eintrafen, brachte der Attentäter seinen in einem Auto versteckten Sprengsatz zur Explosion. Zivilisten und Polizisten starben durch die Explosion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%