Irak-Strategie
Bush will Gegner mit Rhetorik überzeugen

Im Vorfeld der irakischen Parlamentswahl will US-Präsident George W. Bush sich in mehreren Reden gegen die Kritiker seiner Politik in dem Golfstaat zur Wehr setzen.

HB WASHINGTON. Bushs Kernbotschaft ist Regierungsvertretern zufolge, dass die USA im Irak eine klare Strategie mit dem Ziel eines Truppenabzugs verfolgen. Er werde aber weiter keinen zeitlichen Rahmen für die Heimkehr der derzeit 157.000 US-Soldaten nennen.

Zudem will das US-Präsidialamt ein Dokument unter dem Titel „Nationale Strategie für einen Sieg im Irak“ veröffentlichen. Darin sei die bisherige und künftige Vorgehensweise der Regierung zusammengefasst, sagte Bushs Sprecher Scott McClellan.

Die erste Rede der geplanten Serie wollte Bush am Mittwoch in einem Ausbildungszentrum der US-Marine in Annapolis im US-Bundesstaat Maryland halten. Der anhaltende Aufstand im Irak, der Tod von mehr als 2 000 US-Soldaten und 16 000 Verletzten haben Forderungen in den USA nach einem klar terminierten Truppenrückzug verstärkt. Kritiker werfen Bush vor, die USA ohne klare Strategie in einen Krieg verwickelt zu haben, in dem es keine Aussicht auf einen Sieg gebe.

Bush will den Angaben zufolge dagegen seinen Plan betonen, irakische Sicherheitskräfte so weit auszubilden, dass sie die Aufgaben der US-geführten Truppen übernehmen können. Der Präsident werde ausführlicher als in bisherigen Reden auf Fortschritte bei der Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte eingehen und auch Beispiele einzelner irakischer Soldaten anführen, hieß es in seinem Umfeld.

Die irakische Parlamentswahl am 15. Dezember und die Verabschiedung einer neuen Verfassung für das Land Mitte Oktober seien die Belege für Fortschritte auf dem Weg zu einer Demokratie. „Ich will siegen. Ich will die Terroristen schlagen. Und ich will, dass unsere Soldaten nach Hause zurückkehren“, sagte Bush am Dienstag. „Aber ich ich will nicht, dass sie ohne einen Sieg nach Hause kommen. Und wir haben die Strategie für diesen Sieg.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%