Irak
US-Journalistin Caroll ist frei

Die im Irak entführte US-Journalistin Jill Carroll ist freigelassen worden. Sie war Anfang Januar auf dem Weg zu einem Interview entführt worden.

HB BAGDAD. Die Zeitung "Christian Science Monitor", für die Carroll als freie Mitarbeiterin arbeitete, bestätigte am Mittag die Freilassung. Ein Redakteur der Zeitung in Washington, David Cook, sagte: „Sie wurde heute Morgen frei gelassen, hat mit ihrem Vater gesprochen; es geht ihr gut.“

Carroll war am 7. Januar in Bagdad auf dem Weg zu einem Interview mit einem sunnitischen Politiker verschleppt worden. Ihr Dolmetscher wurde bei dem Angriff getötet. Ihre Entführer, die sich Rache-Brigaden nannten, forderten die Freilassung aller weiblichen Gefangenen im Irak bis zum 26. Februar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%