Irakischer Geheimdienst
Terroranschläge in Paris und New York vereitelt

Es war die Begründung für die US-Luftangriffe auf Stellungen der IS in Syrien: Das Pentagon sprach von konkreten Anschlagsplänen der Terroristen im Westen. Der irakische Geheimdienst liefert nun weitere Details.
  • 3

New YorkTerroristen haben nach Angaben des irakischen Ministerpräsidenten Haidar al-Abadi aus dem Irak heraus Anschläge in den USA und Frankreich geplant. Der irakische Geheimdienst habe nach der Festnahme mehrerer Männer entsprechende Informationen weitergeleitet, sagte Al-Abadi nach Angaben der Agentur Bloomberg am Donnerstag in New York.

Die aus den USA und Frankreich stammenden Islamisten hätten die U-Bahn in Paris und amerikanischen Großstädten angreifen wollen. Mehrere Verdächtige seien festgenommen worden. Al-Abadi nannte die Informationen glaubwürdig, er warte aber noch auf Details. Es sei auch unklar, ob die Gefahr abgewendet sei.

„Ich habe heute hier genaue Berichte aus Bagdad bekommen, dass einige Elemente festgenommen wurden und dass es Netzwerke gibt, die aus dem Irak heraus Angriffe auf die U-Bahnen in Paris und den USA planen“, sagte Al-Abadi. Vermutlich stecke die Terrormiliz Islamischer Staat dahinter, die noch nicht zerschlagen sei.

Paris verstärkte einen Tag nach der Enthauptung eines Franzosen in Algerien die Sicherheitsmaßnahmen gegen mögliche islamistische Terrorakte. Die Maßnahmen sollen für öffentliche Plätze und den öffentlichen Verkehr in Frankreich gelten. Das teilte der Élysée-Palast am Donnerstag nach Beratungen von Staatspräsident François Hollande mit seinen verantwortlichen Ministern zur Sicherheitslage mit.

Um eine wirksame und koordinierte Antwort auf die terroristische Bedrohung zu geben, ist Paris in „ständigem Kontakt mit seinen europäischen und internationalen Partnern“. Frankreich ist dabei auch bereit, bei der raschen Umsetzung von Maßnahmen gegen ausländische islamistische Kämpfer alle Staaten zu unterstützen, die darum bitten.

Französische Kampfflugzeuge haben am Donnerstag erneut Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Nordirak geflogen. „Es hat am Morgen Luftschläge französischer Flugzeuge im Irak gegeben“, bestätigte Regierungssprecher Stéphane Le Foll. Es war die zweite Angriffswelle, seit Frankreich sich den US-geführten Aktionen gegen die Terrormiliz im Irak angeschlossen hat. Die Terroristen in Algerien hatten mit der Enthauptung ihrer Geisel gedroht, sollte Paris die Luftangriffe fortsetzen.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Irakischer Geheimdienst: Terroranschläge in Paris und New York vereitelt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jetzt werden wieder angebliche Anschlagspläne konstruiert um die Angriffe auf die IS vor der amerikanischen und europäischen Bevölkerung zu rechtfertigen.

    Der irakische Geheimdienst hat irgend einen armen Teufel so lange gefoltert, bis der alle gewünschten Anschlagspläne zugegeben hat.

    Und die Geheimdienste können sich dann damit brüsten, die Anschläge gerade noch vereitelt zu haben.

    Wer glaubt solche Märchen eigentlich?
    Joe Average auf jeden Fall..

  • "...Terroranschläge in Paris und New York vereitelt..."

    Na nun wirds bunt. Herausgefunden haben solls der irakische Geheimdienst (!), der bis gestern nichts von angeblich 30000 ISIS Kämpfern gewußt haben soll. Für wie blöde halten die ihre Regierten ...?

  • Die geplanten False Flag Terrorattentate werden sicher kommen. Sie werden das Finanzsystem zum Zusammenbruch bringen. So ist es geplant. Wie so oft stirbt die Wahrheit dabei zuerst. Aber die Masse der Menschen haben ja auch gar kein Interesse daran. Die "Brot und Spiele" Zeit wird dann verschärft weitergehen. Das Geschrei und Gejammere des Pöbels wird groß werden.....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%