Iran
Hardliner feiern ausgewiesene Botschafter

Die iranische Regierung entschied sich gegen einen öffentlichen Empfang - rund 150 Hardliner jedoch feierten die Diplomaten, die aus Großbritannien ausgewiesen worden waren.
  • 1

TeheranDie von Großbritannien ausgewiesenen iranischen Diplomaten sind der amtlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA zufolge am Samstagmorgen nach Teheran zurückgekehrt. Etwa 150 Hardliner hatten sich am Samstag mit Blumenketten zu einem Empfang am Flughafen Mehrabad eingefunden, um die Ankömmlinge als Helden zu feiern. Die iranische Regierung hatte sich offenbar gegen einen öffentlichen Empfang entschieden und ließ die Diplomaten dementsprechend dezent und ungesehen heimkehren. Ein Zeichen dafür, dass die Situation auch im Land selbst zu Verwerfungen geführt hat.

Nach dem kürzlichen Angriff von Studenten auf die britische Botschaft in Teheran hatte Großbritannien den iranischen Botschafter und seine Mitarbeiter des Landes verwiesen. Großbritannien und vier andere EU-Länder, darunter Deutschland, hatten nach der Erstürmung der Botschaft ihre diplomatischen Kontakte mit Teheran deutlich eingeschränkt. In einigen europäischen Ländern wurde der jeweilige iranische Botschafter einbestellt. Großbritannien rief seine Diplomaten aus Teheran zurück.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Iran: Hardliner feiern ausgewiesene Botschafter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die iranische Regierung entschied sich gegen einen öffentlichen Empfang
    Hardliner feiern ausgewiesene Botschafter
    03.12.2011, 11:08 Uhr
    UND WELCHEN EMPFANG ERLITTEN DIE AUS TEHERAN AUSGEWIESENEN?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%