Iran-Konflikt
USA planen Raketen-Abwehrsystem in Europa

Die USA fahren ihre Geschütze auf: Einem Bericht der "New York Times" zufolge plant Washington, der Bedrohung durch den Iran mit einem Abwehrsystem auf europäischem Boden zu begegnen. Die möglichen Standorte sind bereits ausgemacht.

HB WASHINGTON. Wie das Blatt am Montag unter Berufung auf Beamte des US-Verteidigungsministeriums berichtete, möchte die US-Regierung bis 2011 in Polen und in Tschechien zehn Raketenabwehrsysteme errichten. Das Pentagon habe bereits 56 Mill. Dollar (44 Mill. Euro) im US-Kongress für Vorbereitungen des Projekts beantragt. Die Gesamtkosten würden auf rund 1,6 Mrd. Dollar geschätzt, so die Zeitung.

Die Einrichtung eines Raketenschutzschilds in Europa hätte große politische Auswirkungen. So wäre eine Stationierung in Polen die erste dauerhafte US-Militäreinrichtung auf polnischem Territorium und würde die engen Beziehungen zwischen Washington und Warschau weiter festigen. Laut "New York Times" regt sich in Russland Widerstand gegen die Pläne. Russland sei besorgt über eine Erweiterung der Einflusssphäre des US-Militärs in Richtung Osten im früheren Warschauer Pakt.

Bisher haben die USA Abfangsysteme in Alaska und in Kalifornien stationiert. Während diese vor allem gegen eine mögliche Bedrohung aus Nordkorea gerichtet sind, soll der europäische Abwehrschild der Entwicklung in Iran Rechnung tragen. Mit einem Abwehrschild auf europäischem Boden wollten die USA ihre Abfangsysteme nahe potentieller Flugrouten iranischer Raketen positionieren, die auf Europa zielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%