Bereits am frühen Nachmittag haben im Iran über ein Drittel aller Wahlberechtigten ihr Kreuzchen gesetzt. Die Menschen strömen aber weiterhin in die Wahllokale, sodass diese nun zwei Stunden länger geöffnet haben.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Wahl geht in die Verlängerung"

    Hoffentlich ist das ein gutes Zeichen (damit meine ich natürlich: FÜR den Wunsch der Iraner nach einer Fortsetzung der von Amtsinhaber Hassan Ruhani verfolgten Reformpolitik, die den Iranern mehr Freiheiten und eine Erholung der Wirtschaft bringen soll).

    Und hoffentlich geht bei dieser - für die Bürger ohnehin und von vornherein schon extrem eingeschränkten - Wahl alles mit rechten Dingen zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%