Iran
Zehntausende bei Trauermarsch in Teheran

In der iranischen Hauptstadt Teheran haben sich wieder Zehntausende Menschen versammelt. Sie folgen dem Aufruf der Opposition zu einem Trauermarsch für getötete Demonstranten.

TEHERAN. Augenzeugen berichten, der Chomeini-Platz in der Hauptstadt Teheran sei voll mit Menschen in Schwarz, die Kerzen trügen, hieß es am Donnerstag. "Wo sind unsere Brüder", stand demnach auf Transparenten, und "Warum habt ihr unsere Brüder getötet?" Laut staatlichen Medien kamen bei den Protesten gegen den Ausgang der Präsidentenwahl acht Menschen ums Leben. Der unterlegene Kandidat Mirhossein Mussawi hatte zu friedlichen Versammlungen und Moschee-Besuchen aufgerufen.

Zur Entschärfung der schwersten Unruhen im Iran seit 30 Jahren will sich der Wächterrat am Samstag mit den drei unterlegenen Kandidaten der Präsidentenwahl treffen. Das oberste legislative Organ der Islamischen Republik werde sich mit ihren Beschwerden befassen, erklärte ein Sprecher des zwölfköpfigen Gremiums am Donnerstag. Der Rat prüfe derzeit 646 nach der Wahl vom vergangenen Freitag eingegangene Beanstandungen.

Offiziellen Angaben zufolge ging Präsident Mahmud Ahmadineschad daraus als klarer Sieger hervor. Seitdem finden im ganzen Land täglich Massenproteste gegen das Ergebnis statt. Die Anhänger des zweitplatzierten Kandidaten Mirhossein Mussawi, der eine Annullierung der Wahl und eine neue Abstimmung fordert, setzen ihre Massenproteste mit einem Tag der nationalen Trauer fortsetzen.

Der konservative Wächterrat hat Neuwahlen bereits ausgeschlossen. Das Gremium prüft unter anderem, ob Gesetze des Parlaments dem islamischen Recht, der Scharia, entsprechen. Zudem muss es den Wahlausgang bestätigen. Der Rat besteht aus sechs islamischen Juristen und sechs hohen Geistlichen, die vom geistlichen Oberhaupt des Landes, Ajatollah Ali Chamenei, persönlich bestimmt werden.

Seite 1:

Zehntausende bei Trauermarsch in Teheran

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%