Irans Atomprogramm
CIA sieht keine Beweise für Bomben-Bau

Der Iran-Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA hat im Atomstreit neuen Zündstoff geliefert. Doch aus den USA kommen jetzt beruhigende Berichte.
  • 37

Washington/WienDie US-Geheimdienste glauben trotz beunruhigender Berichte aus Teheran einem Medienbericht zufolge nicht, dass der Iran eine Atombombe entwickelt. Es gebe keine eindeutigen Beweise, dass Teheran beschlossen habe, an einer Bombe zu bauen, berichtete die „New York Times“ am Samstag. Sie berief sich dabei auf Geheimdienstkreise und Regierungsmitarbeiter.

Jüngste Erkenntnisse bestätigten die Einschätzung der Geheimdienste von 2007, dass der Iran sein Atomwaffenprogramm schon Jahre zuvor eingestellt habe. Der US-Geheimdienstdirektor James Clapper hatte Ende Januar erklärt, dass sich der Iran zwar noch alle Optionen offenhalte. Es gebe aber keine Hinweise, dass Teheran eine Entscheidung getroffen habe, ein Programm zum Bau der Bombe zu beginnen.

Am Vortag hatte die Internationale Atomenergiebehörde IAEA in ihrem neuen Iran-Bericht festgehalten, der Iran habe seine Urananreicherung deutlich gesteigert. Das Land habe seine Kapazitäten zur hochprozentigen Anreicherung verdreifacht, heißt es in dem vertraulichen Bericht von IAEA-Chef Yukiya Amano vom Freitag.

Die Fähigkeit des Iran, Uran auf bis zu 20 Prozent anzureichern, hat in der westlichen Welt Besorgnis ausgelöst, weil es die Möglichkeit zur Herstellung waffenfähigen Urans erhöht.

Nach Einschätzung des Iran beweist der IAEA-Bericht die „friedliche Natur“ des Nuklearprogramms des Landes. Zudem reflektiere der Report die Fortschritte, die der Iran in der Nukleartechnologie gemacht habe, zitierte die iranische Nachrichtenagentur Fars den IAEA-Botschafter des Landes, Ali-Asgar Soltanieh, am Freitagabend.

Soltanieh sagte, was im IAEA-Bericht stehe, sei bereits früher von iranischer Seite bekanntgegeben worden. Dass den IAEA-Inspekteuren der Zugang zur Militärzone Parchin verweigert worden sei, habe technische Gründe gehabt. Darüber könne aber verhandelt werden.

Der Iran wolle sowohl internationale Vorschriften einhalten als auch die Zusammenarbeit mit der IAEA fortsetzen, sagte Soltanieh. Teheran werde aber keine Zugeständnisse machen, wenn es um sein Recht gehe, Nuklearprogramme für zivile Zwecke voranzutreiben.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Irans Atomprogramm: CIA sieht keine Beweise für Bomben-Bau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @energieelite

    Na gut, einigen wir uns auf ein "This Is Us" mit Emmilou. In der Live Version, wegen des sehnsüchtigen Blicks, den sie Mark schenkt.

  • Den Artikel, naja, so kann man das ja eigentlich nicht nennen, die polemischen Anmerkungen von Thomas Schreiber (Wer ist Thomas Schreiber? Kenn ich nicht. Herrn engelbrecht wie gesagt seit Jahren) habe ich nun der Höflichkeit halber gelesen.
    ---------------------------------------
    Nun , was soll man dazu sagen ?
    Ich höre gern Mark Knopfler,der trifft genau meinen nerv , ich habe alle "Akustikkonserven " die auch beinahe täglich durch diese räume hallen .
    Das ist genau das was ich hören will !!!

    Guten tag mein freund !

  • Ich habe mal einen kleinen Strauß Engelbrecht gebunden. So hört sich "Anti-Israelismus" an:

    Angriffe auf Kirchen in Israel mehren sich
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/02/25/drk_20120225_0538_6dfc5c29.mp3

    Deutscher Medienpreis für umstrittenen palästinensischen Pfarrer Raheb
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/02/24/dlf_20120224_0553_8b3d9b93.mp3

    Holocaust-Gedenktag: Deutsch-Israelische Freundschaft -
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/27/dlf_20120127_0750_e04eb8e0.mp3

    Israel: Ultraorthodoxe überfallen nichtreligiöse Jüdin
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/01/25/dlf_20120125_1245_cccf0921.mp3

    Verpasste Chancen? Israel überwintert im Arabischen Frühling
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/12/31/dlf_20111231_1326_e9788481.mp3

    Israel: Proteste gegen religiöse Fanatiker
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/12/28/drk_20111228_0739_81b4970a.mp3

    Wenn die Bulldozer kommen - Palästinenser bei Bethlehem berichten
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/12/24/dlf_20111224_0824_d365e228.mp3

    Israel. Generalstaatsanwalt will Liebermann anklagen
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/04/14/dlf_20110414_1246_b4196103.mp3

    Der dritte Tempel von Jerusalem - Nationalreligiöse Israelis wollen den hl. Berg
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/05/14/dlf_20110514_1840_193b2bec.mp3

    Kommentar: Kongress-Rede - Netanjahus Friedensbekenntnis - eine leere Hülse
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/05/24/dlf_20110524_1905_a5d2b4c0.mp3

    Israel in miserabelster strategischer Lage - Netanjahu treibt in Isolation
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/09/08/dlf_20110908_0550_5af2934d.mp3

    Terror von Juden gegen Juden - Radikale Siedler stürmen Armeebasis
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/12/14/dlf_20111214_1837_6652da37.mp3

    Einfach mal so aus dem Archiv für das letzte Jahr herausgepickt und nicht beim DLF nachkontrolliert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%