Irans Präsident Hassan Ruhani: „Islamische Länder unterstützen IS-Terror“

Irans Präsident Hassan Ruhani
„Islamische Länder unterstützen IS-Terror“

Mehrfach hat Teheran den Saudis und auch Katar und der Türkei vorgeworfen, die Rebellen und auch IS-Mitglieder in Syrien zu unterstützen. Jetzt appelliert Präsident Hassan Ruhani an die islamischen Länder.
  • 0

TeheranIrans Präsident Hassan Ruhani hat einigen islamischen Ländern vorgeworfen, die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu unterstützen. „Im Namen des Islams enthaupten einige Kriminelle Menschen und zerstören Kirchen ... und einige islamische Länder unterstützen diese Terroristen auch noch mit Geld und Waffen“, sagte Ruhani am Mittwoch, ohne Staaten namentlich zu nennen.

Teheran hat mehrfach Saudi-Arabien und auch Katar und der Türkei vorgeworfen, die Rebellen und auch IS-Mitglieder in Syrien zu unterstützen.

Nach den Worten von Ruhani sollten alle islamischen Länder wissen, dass es sich beim IS um eine gemeinsame Bedrohung handele. „Egal, ob nun diese Gefahr in (der nordsyrischen Stadt) Aleppo besteht oder in (der saudischen Hauptstadt) Riad“, fügte der Präsident im iranischen Nachrichtensender Irinn hinzu.

Ruhani forderte zugleich die islamischen Länder auf, die verschiedenen Zweige des Islams – Sunniten, Schiiten und Wahhabiten – als Teil einer gemeinsamen Religion anzuerkennen. Wegen der Krise in Syrien, wo der Iran das Regime von Präsident Baschar al-Assad unterstützt, hat Teheran seit Jahren besonders heftige Differenzen mit den Saudis, die dort auf der Seite der Rebellen sind.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Irans Präsident Hassan Ruhani: „Islamische Länder unterstützen IS-Terror“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%