IS-Terrormiliz
Kosovo geht massiv gegen IS-Unterstützer vor

Die kosovarische Regierung reagiert kompromisslos auf potentielle IS-Unterstützer. Jüngst wurden 15 Verdächtige festgenommen. Schätzungen zufolge kämpfen im Irak und in Syrien allerdings bereits bis zu 200 Kosovaren
  • 0

PristinaDie Regierung im Kosovo geht verstärkt gegen radikale Muslime vor, die die extremistische Sunnitenmiliz IS im Irak und Syrien unterstützen wollen. Am Mittwoch seien 15 Personen festgenommen worden, darunter auch einige islamische Geistliche, hieß es in Polizeikreisen. Darunter sind nach Berichten örtlicher Medien auch ein wichtiger Imam der großen Moschee in Pristina sowie der Chef einer islamischen Partei in dem mehrheitlich von Muslimen bewohnten Land. Den festgenommen werde Terrorismus, Gefährdung der Verfassungsordnung, Aufruhr und religiöse Hasspredigten vorgeworfen, hieß es in den Polizeikreisen.

Nach Angaben aus Geheimdienstkreisen kämpfen mittlerweile zwischen 100 bis 200 Kosovaren in Irak und Syrien. Mittlerweile haben fast alle europäischen Ländern damit zu kämpfen, dass radikalisierte muslimische Jugendliche die IS unterstützen und nach Syrien reisen wollen.

Die Zahl deutscher IS-Unterstützer, die nach Syrien gereist sind, soll bei rund 400 liegen. Geheimdienstkreise warnen, dass Länder mit starken oder überwiegenden muslimischem Bevölkerungsanteilen wie Bosnien-Herzegowina, Albanien, Kosovo oder die Türkei besonders stark betroffen sind.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " IS-Terrormiliz: Kosovo geht massiv gegen IS-Unterstützer vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%