Islamist: Anschläge in London sind unausweichlich
USA warnen vor Anschlagsgefahren 2004

Die US-Regierung hat vor der Gefahr von Terroranschlägen zu mehreren Feiertagen und offiziellen Anlässen im Laufe des Jahres gewarnt. Auch die europäische Sektion von El Kaida und andere Moslem-Gruppen planen nach Aussagen eines radikalen Geistlichen Terroranschläge in der britischen Hauptstadt.

HB WASHINGTON/LISSABON/LONDON. Wir wissen, dass wir das Ziel Nummer Eins sind“, sagte Heimatschutzminister Tom Ridge am Sonntag. „Terroristen greifen Bestandteile von offenen Gesellschaften an und bei uns gibt es dieses Jahr zahlreiche Gelegenheiten für Terroristen, unsere Welt zu erschüttern.“ Auch die Nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hatte am Wochenende vor Angriffen gewarnt. Ein radikaler islamischer Kleriker warnte in einem portugiesischen Magazin vor mehreren militanten Gruppen, die Anschläge in London vorbereiteten.

Ridge nannte Feiertage wie den Memorial Day oder den Unabhängigkeitstag am 4. Juli sowie prominente Termine wie das Treffen der G-8 im Juni oder die Präsidentenwahl als potenzielle Zeitpunkte für einen Anschlag. „Das sind für uns auch Gelegenheiten, unsere Sicherheitsmaßnahmen zu verstärken und genau das werden wir auch tun“, sagte er. Dabei werde die Terrorwarnstufe nicht erhöht: „Es gibt keine spezifischen Informationen über eine Bedrohung, aber wir müssen nicht die Warnstufe erhöhen, um die Sicherheit zu verbessern.“ Im Rahmen einer Arbeitsgruppe werde das Heimatschutzministerium mit anderen Ministerien zusammenarbeiten, um mögliche Ziele zu schützen. „Zum Beispiel haben wir mehr als 300 chemische Anlagen im Blick“, sagte Ridge. Rice hatte am Sonntag im US-Fernsehen von der Gefahr von Anschlägen während des Wahlkampfs gesprochen. „In gewisser Weise erscheint die Gelegenheit für sie zu gut, um sie nicht auszunutzen“, sagte Rice. „Daher versuchen wir sicher zu stellen, dass wir angemessen antworten.“ Die Präsidentenwahl findet im November statt.

Der in London lebende Scheich Omar Bakri Muhammad sagte dem portugiesischen Magazin „Publica“ in einem am Sonntag veröffentlichen Interview, eine sehr gut organisierte Gruppe namens El Kaida Europa sei für junge Moslems sehr anziehend. Er fügte hinzu: „Ich weiß, dass sie für eine große Operation bereit sind.“

Seite 1:

USA warnen vor Anschlagsgefahren 2004

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%