Islamistische Terroristen fordern Truppenabzug aus dem Irak
Terrorgruppe droht Australien mit Blutbädern

Islamistische Terroristen drohen Australien mit Blutbädern im Land, falls nicht die Soldaten aus dem Irak abgezogen würden. Die Reihe der Autobomben werde nicht enden, heißt es in einer im Internet veröffentlichten Erklärung.

HB BERLIN.

Eine islamistische Terrorgruppe droht Australien mit Terroranschlägen im Land, wenn Australien seine Soldaten nicht aus dem Irak abziehe. In einer im Internet veröffentlichten Erklärung heißt es, in Australien würden sonst Blutbäder angerichtet.

«Wir werden die Erde unter euren Füßen erzittern lassen, wie wir das in Indonesien getan haben, und die Reihe der Autobomben wird nicht enden.» Damit bezieht sich die Gruppe, die nach eigenen Angaben den europäischen Zweig des Netzwerks Al Qaida vertritt, auf die Anschläge auf Bali 2002 bei denen 202 Menschen ums Leben kamen.

Die Erklärung komme möglicherweise von der Islamischen Gruppe Tawhid, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Bereits am Mittwoch habe sie Bulgarien und Polen mit Anschlägen gedroht.

In der Erklärung im Internet vom Samstag fordern die Extremisten auch von Italien, einer früheren Warnung Folge zu leisten. Sonst würden in italienischen Städten mit Sprengstoff beladene Autos explodieren. Auf der Internetseite heißt es: «Wir schwören, ihr werdet die Hölle mit euren Augen sehen.»

Kürzlich hatten die so genannten Brigaden von Abu Hafs al Masri, die mit Al Qaida in Verbindung gebracht werden, Italien mit Anschlägen gedroht, falls Ministerpräsident Silvio Berlusconi nicht aus dem Amt entfernt werde.

Australien wurde aufgefordert, dem Beispiel der Philippinen und Spaniens zu folgen, die ihre Truppen aus dem Irak abgezogen haben. Fast 900 australische Soldaten sind im und nahe dem Irak stationiert.

Auf der Internetseite schrieb die Islamische Gruppe Tawhid, sie sei «Al Qaida in Europa». Die Authentizität der Gruppierung oder Erklärung konnte zunächst nicht bestätigt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%