Israel drohen Anschläge "ohne Tabu"
Hamas-Chef kündigt Gewalteskalation an

Mit Anschlägen «ohne Tabu» hat der neue Führer der Hamas, Rantisi, Israel gedroht. Es gehe nun darum, alle Palästinenser im Widerstand zu vereinen.

HB BERLIN. Der neue Hamas-Führer Abdel Asis Rantisi hat angekündigt, dass seine Organisation Israel noch massiver als bisher bekämpfen werde. «Es gibt kein Tabu, die Tore sind offen», sagte der Nachfolger des Hamas-Gründers Achmed Scheich Jassin, den die israelische Armee vor wenigen Tagen getötet hatte.

Wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab berichtete, sagt Rantisi, er hoffe sehr, dass der nächste Anschlag «wirklich stark» sein werde. Für die Hamas habe es nun «Priorität, die Palästinenser im Widerstand zu vereinen».

Einen Anschlag auf Israels Ministerpräsidenten Ariel Scharon schloss Rantisi erneut nicht aus. «Ich hasse Scharon», sagte der Chef der radikal-palästinensischen Organisation. Die Planung künftiger Anschläge sei aber «dem militärischen Flügel der Hamas überlassen».

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%