Israel
Israelische Siedler protestieren immer extremer

Aus Protest gegen den geplanten Abzug aus dem Gaza-Streifen haben ultra-nationalistische Juden mit Nägeln und Öl auf der Fahrbahn eine israelische Fernstraße blockiert. An mindestens zwanzig Autos wurden die Reifen aufgeschlitzt. Verletzt wurde niemand.

HB JERUSALEM. Nach israelischen Medienberichten brachten die Abzugs-Gegner im morgendlichen Berufsverkehr an zwei Stellen der Autobahn von Jerusalem nach Tel Aviv Nägel und Öl aus. Die Polizei suche die Autobahn nach weiteren Hindernissen ab. Innenminister Gideon Esra versprach eine rasche Aufklärung: "Das ist ganz klar ein schwerwiegender Vorfall, den wir vollständig untersuchen werden."

Das Bündnis gegen den Abzugsplan hat für Donnerstag Nachmittag zu Straßenblockaden in ganz Israel aufgerufen. Zeitungen hatten vorab Karten mit den wichtigsten Straßen veröffentlicht, auf denen mit Behinderungen zu rechnen sei. Der Abzugs-Plan von Israels Ministerpräsident Ariel Scharon sieht vor, alle 21 jüdischen Siedlungen im besetzten Gaza-Streifen und vier der 120 Siedlungen im Westjordanland zu räumen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%