Israel
Scharons Zustand deutlich verschlechtert

Der Gesundheitszustand des im Koma liegenden israelischen Exministerpräsidenten Ariel Scharon hat sich deutlich verschlimmert. Das haben seine behandelnden Ärzte bekannt gegeben. Eine Antwort auf die Frage, ob Scharons Leben damit in Gefahr ist, blieben die Mediziner schuldig.

HB JERUSALEM. Eine Computertomographie habe eine wesentliche Verschlechterung der Gehirnfunktionen gezeigt, teilte das behandelnde Krankenhaus am Montag mit. Zudem leide er an einer beidseitigen Lungenentzündung und scheide kaum noch Urin aus. Das Ärzteteam behandle ihn mit Antibiotika und entzündungshemmenden Medikamenten, erklärte ein Kliniksprecher.

Bereits Ende Juli hatten die behandelnden Ärzte über eine deutliche Verschlechterung des Gesundheitszustands des 78-Jährigen berichtet. Damals waren eine Störung der Nierenfunktion und Veränderungen der Zellstruktur im Gehirn festgestellt worden.

Scharon war am 4. Januar nach einem schweren Schlaganfall ins Koma gefallen. Sein Stellvertreter Ehud Olmert hatte zunächst vorläufig die Amtsgeschäfte übernommen und war bei vorgezogenen Wahlen Ende März bestätigt worden. Scharon gilt als einer der wichtigsten Politiker Israels.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%