Israel und Palästina
USA wollen Friedensprozess in Nahost beleben

Die USA planen angesichts der wieder zunehmenden Gewalt zwischen Israel und Palästinensern einen neuen Vorstoß, um den Friedensprozess im Nahen Osten wieder in Gang zu bringen. US-Außenministerin Condoleezza Rice werde noch in diesem Monat nach Israel und in die Palästinensergebiete reisen.

HB WASHINGTON. Dabei werde sie konkrete Themenfelder ansprechen, in denen beide Seiten zur Bewältigung einer Vielzahl von Problemen zusammenarbeiten könnten, kündigte der Sprecher des US-Außenministeriums, Sean McCormack. „Allgemein wird sie beide Seiten auf ihre Verantwortung hinweisen, die sie im Rahmen der Road Map tragen“, sagte er mit Blick auf den Friedensplan der USA, der Europäischen Union (EU), Russlands und der Vereinten Nationen (UN) für die Region.

Die Gewalt im Nahen Osten hat rund neun Monate nach Vereinbarung einer Waffenruhe und gut zwei Monate nach dem Rückzug Israels aus dem Gaza-Streifen mittlerweile neue Höhepunkte erreicht. Allein seit der vergangenen Woche haben israelische Soldaten bei Razzien und Luftangriffen 16 Palästinenser getötet.

Radikale Palästinenser hatten zuvor aus dem Gaza-Streifen Raketen auf Israel abgefeuert und fünf Menschen bei einem Selbstmordattentat getötet. Israel fordert von den Palästinenserbehörden eine Entwaffnung der Radikalen. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas strebt dagegen Verhandlungen mit den Extremisten an. Er fürchtet dass eine Zwangsentwaffnung einen Bürgerkrieg auslösen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%