Italien
Berlusconi lässt TV-Interviewerin sitzen

Zwei Tage vor einem Fernsehduell mit seinem Mitte-links-Herausforderer Romano Prodi hat der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ein Gespräch im staatlichen Fernsehsender RAI abgebrochen. Sein Motiv: Die Interviewerin war ihm zu „links“.

HB ROM. „Ich werde aufstehen und gehen, wenn Sie mich nicht antworten lassen. Ist das klar?“ sagte Berlusconi, als Interviewerin Lucia Annunziata darauf bestand, dass er ihre Fragen beantworten solle.

Annunziata ist Gastgeberin einer 30-minütigen Interviewsendung. Bis 2004 war sie RAI-Chefin. Sie trat damals zurück, weil nach ihrer Ansicht Belusconi-treue Kräfte versuchten, die Kontrolle über den staatlichen Sender zu bekommen. Berlusconi drei Mediaset-Netzwerke sind die größte private Konkurrenz für die drei RAI-Programme. Am Sonntag verließ Berlusconi die Sendung vorzeitig nach 20 Minuten.

„Ich bitte Sie, nicht zu gehen“, sagte Annunziata auf Belusconis Drohung. „Aber Sie können hier nicht die Regeln diktieren.“ Der Regierungschef erwiderte: „Ich gehe, wenn Sie mich nicht antworten lassen. Sie können mir nicht sagen, was ich zu tun habe. Ich entscheide nicht für Sie, Sie nicht für mich.“ Nach weiterem Wortwechsel stand Berlusconi auf, gab Annunziata die Hand und ging. Er hielt der Journalistin vor, ein treffendes Beispiel für eine Person gegeben zu haben, „die Vorurteile hat und links steht.“

Am Dienstag steht bei RAI eine Fernsehdebatte zwischen Berlusconi und Prodi auf dem Programm. Ein zweites Duell folgt am 3. April, die Parlamentswahl ist am 9. und 10. April. Am Samstag kritisierte Berlusconi die Regeln für die Duelle, die Journalisten 30 Sekunden für das Stellen einer Frage und den Politikern maximal drei Minuten für eine Antwort einräumen. Dies sei eine Schande.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%