Italien
Berlusconis kurvenreiches Kabinett

Italiens neuer Regierungschef Silvio Berlusconi gibt gern den Macho spielenden Charmeur. Auch bei der Regierungsbildung hat er in dieser Hinsicht keine Ausnahme gemacht: Nur vier Frauen nahm er in sein Kabinett auf – doch das Quartett hat es in sich.

HB ROM. Vor allem das 32-jährige einstige Showgirl und Nacktmodell Mara Carfagna aus Salerno macht seit dem Tag ihrer Vereidigung Furore.

Die schlanke Brünette aus Berlusconis Partei Forza Italia, gelernte Juristin und einst TV-Moderatorin, hat sich zwar einen schicken Kurzhaarschnitt zugelegt. Ihre freizügige Vergangenheit, heiß dokumentiert in einem Erotikkalender, kann die einst langmähnige Schöne damit im Internet-Zeitalter jedoch nicht ablegen. Mit einem Click kann jeder bewundern, wie Gott sie erschuf.

Die ebenso attraktive wie zielstrebige Mara Carfagna, in den vergangenen Jahren bereits konservative Abgeordnete, will sich als Ministerin für die Gleichstellung der Frau in Berlusconis Team bewähren.

Doch zunächst einmal muss die Tochter eines Lehrer- Paares, die bei einem Miss-Italia-Wettbewerb vor Jahren auf dem sechsten Platz landete, damit fertig werden, dass sie in den römischen Palästen der politischen Potenz die Blicke auf sich zieht.

So fiel auf, dass sie bei der hochzeremoniellen Vereidigung durch Staatspräsident Giorgio Napolitano Sandalen und keine Strümpfe trug. „Da gibt es wohl wichtigere Dinge“, meinte die Schöne im eleganten Hosenanzug zu ihrem Fauxpas.

„Die Deutschen sind schon in die neue Ministerin verliebt“, meint die rechtsliberale Zeitung „Libero“ bemerkt zu haben.

Seite 1:

Berlusconis kurvenreiches Kabinett

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%