Jahreswirtschaftsbericht vorgelegt
Bush verspricht Amerikanern 2,6 Millionen neue Jobs

Der Konjunkturaufschwung in Amerika wird nach Ansicht von Präsident George W. Bush bald auf den US-Arbeitsmarkt übergreifen: 2004 sei mit rund 2,6 Millionen neuen Jobs zu rechnen, kündigte Bush am Montag an. „Die amerikanische Wirtschaft ist stark, und sie wird noch stärker werden“, heißt es in einem Begleitschreiben zum 412 Seiten umfassenden Jahreswirtschaftsbericht des Präsidenten an den Kongress.

WASHINGTON. Unterstützung erhält Bush von seinen Wirtschaftsberatern: Die US-Wirtschaft werde 2004 mit 4 % so stark wachsen wie seit dem Boomjahr 1999 nicht mehr, prognostiziert der Council of Economic Advisers (CEA). Im vergangenen Jahr betrug das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts 3,1 %.

Während die Opposition Bush im Jahr der Präsidentschaftswahlen für die schlechteste Arbeitsmarktbilanz seit Herbert Hoover Anfang der 30er Jahre verantwortlich macht, malt der Präsident auch für die Zukunft ein optimistisches Szenario: 2005 würden 3,6 Millionen zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, selbst wenn die Konjunktur etwas nachlassen sollte. 2009 seien sogar insgesamt 14,5 Millionen neue Stellen möglich. Als Begründung gibt die Regierung unter anderem an, dass sich die extrem hohe Produktivität – der Output eines Arbeitnehmers pro Stunde – abschwächen dürfte. Damit gebe es Spielraum für Neueinstellungen.

Für 2003 hatte die Administration ein Plus von rund 1,7 Millionen Arbeitsplätzen vorausgesagt. Tatsächlich sind aber 53 000 Jobs abgebaut worden. Die US-Wirtschaft verzeichnete damit in der Ära Bush einen Gesamtverlust von 2,2 Millionen Stellen. Die gegenwärtige „jobless recovery“, die bereits 26 Monate andauert, ist die längste seit dem Zweiten Weltkrieg. Bei der Rezession 1991/92 dauerte es lediglich 14 Monate, bis sich der amerikanische Arbeitsmarkt wieder erholte.

Seite 1:

Bush verspricht Amerikanern 2,6 Millionen neue Jobs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%