Japan
Von der Macht der Dynastien

Taro Aso hat die besten Chancen, neuer japanischer Ministerpräsident zu werden. Der Politiker ist Schwager eines kaiserlichen Prinzen und Enkel eines ehemaligen Premiers.

TOKIO. Es ist nur ein Detail, ein kleiner Nebeneffekt, aber es könnte auch ein Omen sein: Als Japans Premier Shinzo Abe am Mittwoch seinen Rücktritt bekanntgab, reagierten die Kapitalmärkte zunächst äußerst beunruhigt. Nach der Ankündigung, auf Abe könnte dessen Parteigeneralsekretär Taro Aso folgen, schossen aber die Aktien des Comic-Händlers Mandarake um 13 Prozent in die Höhe.

Taro Aso liebt Mangas. Der Mann, der derzeit die besten Aussichten hat, der nächste Premierminister Japans zu werden, findet in japanischen Comics Spaß und Entspannung. Er hat selbst bereits zwei Bücher mit lustigen Zeichnungen verfasst. Seine Leidenschaft geht so weit, dass er sich als Außenminister im Kabinett des gescheiterten Shinzo Abe zum "Manga-Botschafter" erklärt und einen internationalen Wettbewerb zur weltweiten Förderung der japanischen Comics initiiert hat.

Aufgrund dieser Vorliebe ist Aso recht populär in Japan. Er entspricht damit aber kaum dem klassischem japanischen Politikprofi. Die derzeitige Nummer zwei der regierenden Liberaldemokratischen Partei gilt generell als unangepasst und dennoch als erzkonservativ und enorm ehrgeizig.

Der 66-jährige ehemalige Chefdiplomat und jetzige LDP-Generalsekretär Abes zeigte bereits als Tontaubenschütze Siegeswillen, Durchsetzungsvermögen und Treffsicherheit - so viel jedenfalls, dass er es immerhin in Nippons Olympiateam schaffte. Japans Öffentlichkeit rätselt noch heute, ob es diese Sportlichkeit war, die Aso seine Niederlage im Kampf um den Vorsitz der LDP im September 2006 so locker wegstecken ließ. Er feierte an diesem Abend seinen 66. Geburtstag und ließ sich nicht die Laune verderben: "Ich werde noch härter arbeiten, um eines Tages LDP-Chef zu werden", verkündete ein strahlender Aso, als er die Kerzen seiner Geburtstagstorte ausblies.

Nun könnte seine große Stunde schlagen. Aus seinen Ambitionen, die Nummer eins in Japan zu werden, hat der kleingewachsene Japaner mit den markanten Gesichtszügen nie ein Geheimnis gemacht. Im Gegenteil. Neben seinen Comics veröffentlichte Aso in diesem Jahr drei weitere Bücher, in denen er seine Ansprüche auf höhere Weihen unterstrich.

Seite 1:

Von der Macht der Dynastien

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%