Japan
Zweidrittel gegen Hochfahren der AKW

Nach dem Beben wächst der Unmut der Japaner über die Atomkraft. Mehr als zwei Drittel sind gegen ein Wiederhochfahren der Meiler, die wegen Wartungsarbeiten nicht am Netz sind.
  • 0

TokioMehr als zwei Drittel der Japaner sind einer Umfrage zufolge gegen ein Wiederhochfahren der wegen Wartungsarbeiten derzeit abgeschalteten Atomkraftwerke. Dies geht aus einer Studie der Tageszeitung „Nikkei“ hervor. Derzeit sind 35 der 54 Reaktoren in Japan nicht am Netz, darunter die sechs Reaktoren von Fukushima des Betreibers Tepco.

Wegen der Unterbrechungen werden die Japaner in den Sommermonaten höchstwahrscheinlich mit Stromausfällen und höheren Preisen rechnen müssen. Seit dem Atomunglück in Fukushima im März wächst die japanische Anti-Atomkraft-Bewegung. Der Umfrage zufolge plädieren heute 47 Prozent dafür, die Zahl der Meiler zu reduzieren. Im Mai waren es lediglich 42 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Japan: Zweidrittel gegen Hochfahren der AKW"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%