Jemen
Saudische Luftwaffe fliegt neue Angriffe auf Huthi-Rebellen

Saudi-Arabien und seine Verbündeten setzten ihre Luftangriffe auf die schiitischen Huthi-Rebellen fort. Der Iran warnt vor verheerenden Folgen in der Region. Auch die EU und die Uno sind besorgt.
  • 1

SanaaSaudi-Arabien und seine Verbündeten haben erneut Luftangriffe gegen die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen geflogen. Den zweiten Tag in Folge seien Ziele in der Hauptstadt Sanaa bombardiert worden, berichteten Quellen am Freitagmorgen von dort. Viele Einwohner hätten in Panik versucht, aus der Stadt zu fliehen. Die saudische Militärintervention löste international Sorge aus, der Konflikt könne sich in der Region zu einem Flächenbrand entwickeln.

Die von Saudi-Arabien geführte Koalition arabischer Staaten hatte in der Nacht zum Donnerstag mit den Luftangriffen gegen die Huthis begonnen, um einen weiteren Vormarsch der Rebellen zu stoppen. Sie hatten in den vergangenen Monaten große Teile des Landes und die Hauptstadt unter Kontrolle gebracht. In dieser Woche waren sie bis in die südjemenitische Hafenstadt Aden vorgestoßen.

Der Nachrichtenkanal Al-Arabija berichtete am Freitag, auch Stellungen der Republikanischen Garde seien im Jemen angegriffen worden. Diese hört auf den Befehl des früheren Präsidenten Ali Abdullah Salih, der mit den Huthis verbündet ist. Gegner werfen Salih vor, er habe den Aufstand der Rebellen angefacht. Die jemenitische Nachrichtenseite Barakish.net berichtete, die Koalition habe auch Huthi-Ziele nahe der saudischen Grenze im Norden des Jemens bombardiert.

Mit der Militärintervention unterstützt das saudische Bündnis Jemens Staatschef Abed Rabbo Mansur Hadi. Der Präsident war im Februar vor den Huthis aus Sanaa geflüchtet, nachdem die Rebellen ihn und die Regierung abgesetzt hatten. Derzeit hält sich Hadi in Saudi-Arabien auf. Am Samstag will er am Gipfeltreffen der Arabischen Liga im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich teilnehmen.

Seite 1:

Saudische Luftwaffe fliegt neue Angriffe auf Huthi-Rebellen

Seite 2:

Arabische Liga will Eingreiftruupe beschließen

Kommentare zu " Jemen: Saudische Luftwaffe fliegt neue Angriffe auf Huthi-Rebellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wo bleiben die Sanktionen gegen die Saudis wegen Verletzung des Völkerrechts?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%