Die Politik muss bei den Ursachen der Staatsschulden ansetzen, sagt Staatssekretär Asmussen. Um das Vertrauen der Investoren in den Euro-Raum wieder zu gewinnen, nennt er fünf Voraussetzungen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Herr Asmussen, ich habe auch fünf Punkte:

    Erstens- Ich will frei sein und fliegen können.
    Zweitens- Ich will stark genug sein, um einen Eurofighter ausschalten zu können.
    Drittens- Ich möchte mich aus der Luft heraus betanken können.
    Viertens- Ich will überall landen können.
    Fünftens- Ich will überall willkommen sein.

    So habe ich mit Ihnen etwas gemeinsam: Ich weiß nicht wie!

    “Die Krise sei das Ergebnis langfristig falscher Haushaltspolitik.”? Es ist auch ein Ergebnis falscher Ordnungspolitik! Nach wie vor haben wir in jeder Immobilien-Kategorie Leerstand und trotzdem wird auf dieser Linie weitergewirtschaftet und die Auswirkungen übersehen.

    http://www.bps-niedenstein.de/

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

  • Wer ist Europa?
    Herr Asmussen hat ja recht. Aber..
    Wer will eine Stabilitätsunion? Die meisten EU-Länder wollen doch nur billiges Geld. Das Deutschland liefern soll. Am Besten über die EZB, denn die ist in der Hand der überschuldeten Südländer. Die EU-Leitung in Brüssel ist auch nur am Geldverteilen interessiert, denn Sparkonzepte sind unangenehm. Und eine Änderung der Verträge ginge immer zu Lasten der überschuldeten Südländer und die werden deshalb eine Vertragsänderung nicht akzeptieren. Deutschland kann diese Bereitschaft nur abkaufen. Für viel Geld. Die Frage ist dann, ob die EU das noch wert ist!

  • ja schade, die EU ist es wohl nicht wert , da sie ethisch kulturell nicht zusammengewachsen ist.

    In den Südländern gibt es auch viel NEID gegenüber den Deutschen. Rechtssicherheit innerhalb der EU ist dann auch ein Problem.

    Dann stellt sich noch die Frage ob die EZB überhaupt Funktion hat, wenn doch letztendlich die BIZ ( Bank für internationalen Zahlungsausgleich) in Basel , den Reset saldiert.

    http://www.wearechange.ch/berichte

  • Hallo,
    ein gewaltiger Beitrag die Schulden in Deutschlad zu reduzieren wäre eine Pensionszahlung in Relation zur vorher erfolgten Beitragszahlung.
    Wenn das Bundesland Hessen (2009) ein Vermögen in Höhe ca. 30 Mrd. aufwies, aber für Pensionen mit ca. 38 Mrd. zu rechnen habe, wird das derzeitige Missverhältnis zwischen Einnahme und Ausgabe überdeutlich.

  • Es dauert einfach alles viel zu lange; bei Griechenland war bereits vor 18 Monaten alles klar: Neuanfang mit Stabilisierung und Stärkung der Wirtschaft ausserhalb der Eurozone, also Europause machen - aber EU-Mitglied bleiben.

  • Die Forderung von Herrn Asmussen sind realitätsfern und entprechen in keinster Weise den wirtschafts-wissenschaftlichen Erkenntnissen andersdenkender Experten! Da man vermieden hat eine Analyse der Finanzsystemkrise durchzuführen, hat man auch kein Teilergebnis in Bezug auf die wahre Höhe der Verluste aus Investmentbanking und Bonds, sprich Schuldverschreibungen. Man ahnt im Internet wie hoch diese Verluste sind: Sie stehem um einen vielfachen Faktor in astronomischen Höhen über dem BIP und Budgetüberschüssen. Die Frage ist nun was ist besser eine planwirtschaftliche Diktatur ohne Reformen mit hunderten Jahren Schuldendienst der Bürger oder der Systemcrash des Planeten Erde.

  • Die Derivatebombe 54 Billionen Dollar umfasst das Real-Vermögen der Welt. Doch da sind 683,7 Billionen Dollar ungedeckte Derivate (Kreditversicherungen) Diese Derivate stecken noch in den Bank-Bilanzen. Das sind die letzten Tage des Finanzsystems Naturgesetze sind unumstösslich.Wie kam die Krise zu uns ? Die rechte Hand von Steinbrück Dr. Jörg Asmussen schaltete 2006 Die BaFin kurzerhand aus. Ein Arbeitnehmr fliegt schon wegen einer Maultasche mit entsprechenden vernichtenden Zeugniss.

  • @ Morchel

    Auch die dämlichste Voodoo-Bank gibt kein Geld ohne Sicherung her. Deshalb können Sie über 600 Bil. Euro nicht als Ramsch werten.

  • Das was Assmusen da von sich gibt sind mehr oder weniger die Standpunkte von Frau Merkel. Aber: Stabilitätsunion oder Fiskalunion (oder Transferunion oder Schuldenunion oder wie auch immer man das Kind nun nennen will) bedeutet Abgabe nationaler Souveränität. Das geht aber nicht ohne dass zuvor eine Volksabstimmung dazu stattfindet. Und da bin ich sehr zuversichtlich, dass das Volk das nicht will.

  • Asmussen wurde - meines Erachtens zu Recht - für seine früheren Fehleinschätzungen bezüglich der Finanzsysteme kritisiert. Hier geht es allerdings um seine aktuellen Ansichten zur derzeitigen Lage und zu seinen Vorschlägen:

    Ad 1) Es stimmt zwar, was Griechenland tun müßte; der Weg dahin dürfte allerdings sehr lang und schwierig werden.

    Ad 2) Für Italien und Spanien gelten die Ziele ebenso; dies wird jedoch etwas leichter zu realisieren sein.

    Ad 3) Bankenstabilisierung liest sich zwar eingängig; viel wichtiger ist eine konsequente Einhaltung von Risikominimierungen bei Krediten und bei Investments.

    Ad 4) Weder EFSF noch ESM sind geeignet, um Vertrauen zu schaffen. Die Existenz einer Feuerwehr bedeutet ja auch nicht, daß mehr vorbeugender Brandschutz betrieben wird. Eher das Gegenteil.

    Ad 5) Eine Stabilitätsunion ist lediglich eine Worthülse, wenn nicht jeder einzelne Staat stabile Fiskal- und Finanzpolitik für sich betreibt. Wenn mehrere Blinde in einer Gruppe zusammen stehen, werden sie dadurch auch nicht sehend.

Mehr zu: Jörg Asmussen - Europa muss jetzt liefern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%