„Junge Grüne“ begehren auf
Europäische Grüne gründen Partei

In Rom ist die Europäischen Grünen Partei gegründet worden. Man will nun gemeinsam in den Eurropa-Wahlkampf ziehen.

HB ROM. Angelika Beer und Reinhard Bütikofer und die grünen Parteivorsitzenden aus 31 weiteren Ländern kamen am Sonntag auf den Kapitolshügel in Rom. Es galt, die Gründungscharta der Europäischen Grünen Partei zu unterzeichnen. Von hier schweift der Blick über die Ruinen des antiken Roms. „Richtig bewegend“, meint ein Parteisprecher. „Wenn man bedenkt, was hier schon alles passiert ist.“

Vor großen Worten hat auch Daniel Cohn-Bendit keine Scheu. Regelrecht Geschichte machen würden die Grünen, keine andere Partei habe den Mut, das die wagen, was die Öko-Parteien in Szene setzten: „Eine echte europäische Partei.“ Geradezu würdevoll und Partei- übergreifend zählt der EU-Abgeordnete die „großen Männer“ der europäischen Einigung auf. Unter anderem Helmut Kohl, Helmut Schmidt und Charles de Gaulle - den Mann, den Cohn-Bendit in der Pariser Mai Revolte 1968 an den Rand des Rücktritts drängte.

Auch politisches Klein-Klein gab es in Rom. Verbraucherministerin Renate Künast wird vom Parteitag als „Mrs. Greenpower Renate“ vorgestellt und doziert über gesundes Essen, gesunde Landwirtschaft und die Welthandelsorganisation. „Unser Problem sind dicke Kinder.“

Den größten Beifall bei dem dreitägigen Kongress bekam übrigens nicht Joschka Fischer, sondern eine Grüne aus Amerika. „Das Regime von George Bush ist die zerstörerischste Regierung, die es je gab“, rief die junge Frau in den Saal. Das ist zwar eine gewagte These, aber Labsal für die grüne Seele. Zwar sind die politischen Unterschiede zwischen den 32 Öko-Parteien teilweise beachtlich, doch im „Kriegspräsidenten“ aus Washington hat man den gemeinsamen Gegner.

Seite 1:

Europäische Grüne gründen Partei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%