Kabinettsumbildung in Ägypten
Mubarak ernennt neuen Regierungschef

Die ägyptische Regierung ist zurückgetreten. Präsident Mubarak beauftragte den Kommunikations-Minister mit der Bildung eines neuen Kabinetts.

HB BERLIN. In Ägypten war bereits seit Monaten über eine Regierungsumbildung spekuliert worden. Am heutigen Freitag trat nun das Kabinett geschlossen zurück. Der Präsident des Landes, Husni Mubarak, ernannte darauf hin neuen Regierungschef, wie das Staatsfernsehen berichtet.

Demnach soll nach Mubaraks Willen Kommunikationsminister Nasif mit der Bildung einer neuen Regierung. Nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium erhielt Ahmed Nasief 24 Stunden Zeit bekommen, um ein neues Kabinett zusammenzustellen.

Nach Einschätzung von Beobachtern reagiert Mubarak mit der Umbildung auf Forderungen nach politischen, wirtschaftlichen und sozialen Reformen in Ägypten.

Kritik kam von der Opposition. Der Politiker Abdel Halem Kandel, Herausgeber der Zeitung «Al Arabi», sprach von kosmetischen Änderungen in der Regierung. Mubarak wechsle lediglich ein altes gegen ein junges Gesicht aus, «und das ist die einzige Änderung», sagte Kandel im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP. Der wirkliche Regierungschef sei Mubarak selbst.

Mubarak regiert seit 1981. Seine gegenwärtige Amtszeit endet im Oktober 2005.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%