Kämpfe in Grenzstadt Hussaiba
Neue Militäroffensive im Westirak

Im Kampf gegen Aufständische haben amerikanische und irakische Truppen am Samstag eine neue Offensive im Grenzgebiet zu Syrien begonnen. Wie das US-Militär am Samstag in Bagdad mitteilte, nehmen an der Militäroperation insgesamt 3500 Soldaten teil, darunter rund 2000 amerikanische Marineinfanteristen und 1000 irakische Soldaten.

HB BAGDAD. Die Offensive mit dem Namen „Stählerner Vorhang“ konzentrierte sich auf die Grenzstadt Hussaiba. Nach Berichten des US-Fernsehsenders CNN gab es länger andauernde Gefechte, als die Truppen auf das Stadtzentrum vorrückten.

Über Syrien und die Westprovinz Al-Anbar sickern nach Erkenntnissen des US-Militärs ausländische Kämpfer in den Irak ein, die einheimische Aufständische und Terroristen unterstützen. In der Vergangenheit haben die Koalitionstruppen bereits mehrfach Offensiven in dem Grenzgebiet unternommen. In der 30 000-Einwohner-Stadt Hussaiba waren nach CNN-Angaben allerdings seit anderthalb Jahren keine US-Truppen mehr. Die von ihren Bewohnern weitgehend verlassene Stadt im Euphrat-Tal werde von Aufständischen beherrscht, deren Zahl das US-Militär auf mehrere hundert schätze.

Erst vor einer Woche hatte die US-Luftwaffe in Hussaiba drei Häuser zerstört, die nach Militärangaben als Zufluchtstätte von Terroristen genutzt wurden. Fünf führende El-Kaida-Mitglieder seien dabei getötet worden, darunter der Nordafrikaner Abu Asil. Dieser habe ausländische Kämpfer ins Land eingeschleust und sei ein Verbündeter des irakischen El-Kaida-Chefs Abu Mussab al-Sarkawi gewesen.

Unterdessen kamen bei der Explosion von Sprengsätzen zwei US- Soldaten ums Leben. Nach Militärangaben starb ein Soldat am Freitag im Osten Bagdads. Ein Marineinfanterist wurde am selben Tag in Habbanija, 80 Kilometer westlich von Bagdad, Opfer einer Minenexplosion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%