Kammpfflugzeuge und Salutschüsse
Bewegender Abschied von Reagan

Zehntausende Trauernde und Schaulustige säumten die Constitution Avenue im Zentrum Washingtons als der Sarg mit Ronald Reagen zum Kapitol in Washington überführt wurde.

HB WASHINGTON. Zwei Tage lang trauerten die Kalifornier am Sarg des Ex-Präsidenten Ronald Reagan. In einer bewegenden Zeremonie ist er zum Kapitol in Washington übergeführt worden. Zehntausende Trauernde und Schaulustige säumten am Mittwochabend (Ortszeit) die , als der Sarg mit dem 40. US-Präsidenten auf einer Lafette vom Weißen Haus zum Kapitol gezogen wurde. Dort werden bis zum Staatsbegräbnis an diesem Freitag 150 000 Menschen Abschied von dem Toten nehmen. Zum Staatsakt werden 20 amtierende und ehemalige Staats- und Regierungschefs erwartet, darunter auch Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD).

Während der Trauerzeremonie am Mittwochabend in der Rotunde des Kapitols würdigte US-Vizepräsident Dick Cheney den Gestorbenen als großen Politiker, der den Kalten Krieg beendet habe. Reagan, der von 1981 bis 1989 im Weißen Haus amtierte, war am Samstag im Alter von 93 Jahren im kalifornischen Bel Air gestorben.

Die letzte Strecke vom Weißen Haus bis ins Kapitol legte der mit einer US-Fahne bedeckte Sarg auf einer Lafette zurück, die von sechs Pferden gezogen wurde. Zum Abschluss der Trauerprozession überflogen 21 F-15-Kampfflugzeuge den sonst gesperrten Luftraum. Außerdem wurden 21 Schuss Salut abgefeuert.

Vor der Überführung nach Washington hatten sich bereits in Simi Valley in Kalifornien mehr als 100 000 Menschen von Reagan verabschiedet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%