Kampf gegen den Terror

Merkel und Hollande wollen ihren Kurs abstimmen

Frankreichs Präsident François Hollande will eine internationale Allianz im Kampf gegen den IS bilden. In der kommenden Woche trifft er sich mit Barack Obama und Wladimir Putin. Auch die Bundeskanzlerin kommt vorbei.
Das Treffen mit Merkel findet einen Tag nach Hollandes Visite in Washington und einen Tag vor seiner Reise nach Moskau statt. Quelle: dpa
Merkel und Hollande

Das Treffen mit Merkel findet einen Tag nach Hollandes Visite in Washington und einen Tag vor seiner Reise nach Moskau statt.

(Foto: dpa)

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Mittwoch zu einem Treffen mit Frankreichs Präsident François Hollande nach Paris. Eine Regierungssprecherin bestätigte am Freitagabend in Berlin einen entsprechenden Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Geplant sei ein informelles Abendessen, sagte die Sprecherin.

Das Treffen findet einen Tag nach Hollandes Visite in Washington und einen Tag vor seiner Reise nach Moskau statt. Es solle dazu dienen, nach der Anschlagsserie von Paris den Kurs im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) abzustimmen, hieß es in dem Bericht. In westlichen Sicherheitskreisen gebe es die Sorge, Paris könnte gewillt sein, im Gegenzug für eine Kooperation Moskaus gegen den IS die im Zuge der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen gegen Russland zu lockern.

Die Welt leuchtet blau, weiß und rot
Utrechter Dom
1 von 17

Mit dem Turm des Utrechter Doms leuchtet der höchste Kirchturm der Niederlanden in den Farben Frankreichs.

Kölner Dom
2 von 17

Der Kölner Dom selbst ist zwar nicht angestrahlt, eine Solidaritätsbekundung für die Opfer der Terroranschläge ist auf dem Vorplatz des Wahrzeichens aber dennoch zu sehen.

Eiffelturm, Paris
3 von 17

Das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt, das nach den Anschlägen zunächst gesperrt war, erstrahlt natürlich auch in den Nationalfarben.

Kriegsdenkmal, Beausoleil
4 von 17

Das Kriegsdenkmal im südfranzösischen Beausoleil ist zwar nicht angestrahlt, dort weht aber die französische Flagge in Gedenken an die Opfer des Terrors.

Nationalversammlung, Paris
5 von 17

Nach dem Attentat leuchtet das Gebäude der französischen Nationalversammlung in Paris in blau, weiß und rot.

De La Salle Universität, Manila
6 von 17

Die De La Salle Universität in der philippinischen Hauptstadt Manila ähnelt ein wenig der französischen Nationalversammlung und auch ihre Fassade ist in Frankreichs Nationalfarben angestrahlt.

Schweizer Parlament, Bern
7 von 17

Französische Farben auch am Schweizer Parlament in der Landeshauptstadt Bern.

Hollande hatte nach den Anschlägen angekündigt, dass er eine internationale Allianz im Kampf gegen den IS bilden will. Am Dienstag reist er zu einem Gespräch mit US-Präsident Barack Obama nach Washington, am Donnerstag will er in Moskau Kremlchef Wladimir Putin treffen.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%