Kampf gegen die SchuldenkriseGriechenland zu verkaufen!

Griechenland steht das Wasser bis zum Hals. Um die drohende Staatspleite anzuwenden, muss die griechische Regierung privatisieren, was das Zeug hält. Um welches Tafelsilber geht es?

  • 7

    Kommentare zu " Kampf gegen die Schuldenkrise: Griechenland zu verkaufen!"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Wer hat eigentlich einmal überprüft wieviel Geldvermögen die reichen und reichsten Griechen gebunkert haben ? Bevor irgendein weiterer Euro Hilfe fließt müssen diese reichen Griechen gezwungen werden 80 % Ihres Geldvermögens dem griechischen Staat gegen 0 % Zinsen vorerst für 5 Jahre zu leihen, damit mit Ihrem Geld vorerst Auslandsschulden getilgt werden können. Danach muss es Griechenland erlaubt werden temporär aus dem Euroraum auszuscheren, damit diese nach Einführung der Drachme Ihre Wirtschaft a la long wieder gesunden können. Durch die Schuldenrückzalung aus dem Geldvermögen der Reichen und Reichsten wird es auch keine Kapitalflucht geben könne, die sich im übrigen auch durch Kapitalverkehrskontrollen verhindern lassen könnten. VG Volker Axel von Juterzenka wwww.thenewsociety.de

    • Wer hat eigentlich einmal überprüft wieviel Geldvermögen die reichen und reichsten Griechen gebunkert haben ? Bevor irgendein weiterer Euro Hilfe fließt müssen diese reichen Griechen gezwungen werden 80 % Ihres Geldvermögens dem griechischen Staat gegen 0 % Zinsen vorerst für 5 Jahre zu leihen, damit mit Ihrem Geld vorerst Auslandsschulden getilgt werden können. Danach muss es Griechenland erlaubt werden temporär aus dem Euroraum auszuscheren, damit diese nach Einführung der Drachme Ihre Wirtschaft a la long wieder gesunden können. Durch die Schuldenrückzalung aus dem Geldvermögen der Reichen und Reichsten wird es auch keine Kapitalflucht geben könne, die sich im übrigen auch durch Kapitalverkehrskontrollen verhindern lassen könnten. VG Volker Axel von Juterzenka wwww.thenewsociety.de

    • Das meine ich auch. Ein Umstieg auf die Drachme ist für GR besser und für manchen Banker und Politiker eine Erfahrung mehr.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%