Kandidatencheck
Der unheimliche Mr. Romney

Sollte Mitt Romney gegen den amtierenden US-Präsidenten Barack Obama siegen, wäre das für Europa kein gutes Zeichen. Das zeigt der Kandidaten-Check von Handelsblatt Online.
  • 9

BerlinSeit Mitt Romney seine Präsidentschaftskandidatur verkündete, galt er als Favorit unter den republikanischen Bewerbern für das höchste Amt der USA. Erst nach einem monatelangen Vorwahlkampf konnte sich der 64-jährige ehemalige Gouverneur von Massachusetts durchsetzen - das gilt nach dem Rückzug seines ärgsten Rivalen Rick Santorum als sicher. Er dürfte der Herausforderer von Barack Obama werden – und damit auch dessen möglicher Nachfolger als Präsident, sollte er die Wahl im November für sich entscheiden.

Deutschland und Europa müssten sich im Fall eines Romney-Siegs auf einiges gefasst machen. Romney selbst gab in den vergangenen Wochen einige Hinweise darauf, womit die internationalen Partner mit ihm als Präsidenten rechnen können. So wetterte der Multimillionär gegen den „europäischen Wohlfahrtsstaat“ und den politischen Umgang mit der Euro-Krise. Er signalisierte zudem eine Rückkehr zum amerikanischen Unilateralismus der Marke George W. Bush.

Ist damit wirklich schon vorgezeichnet, wie sich das künftige transatlantische Verhältnis unter Romney verändern könnte? Handelsblatt Online hat den US-Republikaner genauer unter die Lupe genommen und Experten gefragt, was von Romney auf wichtigen Politikfeldern zu erwarten ist. Das Ergebnis ist ernüchternd, wie die folgende Umfrage bei Experten zeigt.

Kommentare zu " Kandidatencheck: Der unheimliche Mr. Romney"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ihr Kommentar:

    Mitt Romney hat nicht nur politische und wirtschaftliche berufliche Erfahrung, also im säkulären Bereich, sondern war neben Bischof, zudem auch Pfahlpräßident eines Zionspfahls, da die gesamte Erde in seiner Religion bereits in Zionspfähle nach dem Jesajabuch aufgeteilt ist. Er will aus Amerika das machen was es bereits eigentlich schon ist in ihren Augen, nämlich der Berg Zion, das hat er öffentlich gesagt. Man beachte auch in diesem Zusammenhang die Bedeutung des indianischen Wortes "Utah" (Haupt der Berge). Im Vergleich dazu den Text aus dem Propheten Jesaja K. 2: Es wird zur letzten Zeit der Berg, da des HERRN Haus ist, fest stehen, höher denn alle Berge, und über alle Hügel erhaben werden, und werden alle Heiden dazu laufen und viele Völker hingehen und sagen: Kommt, laßt uns auf den Berg des HERRN gehen, zum Hause des Gottes Jakobs, daß er uns lehre seine Wege und wir wandeln auf seinen Steigen! Denn von Zion wird das Gesetz ausgehen, und des HERRN Wort von Jerusalem.

  • Ihr Kommentar:

    Mitt Romney war außer im säkulären Sektor d.h. politischen und wirtschaftlichen Bereich, nicht nur amtierender Bischof, sondern auch Pfahlpräßident eines Mormonenpfahls. Er will aus Amerika das machen was seine Bestimmung ist, nämlich der Berg Zion, das hat er öffentlich gesagt. Man beachte auch in diesem Zusammenhang die Bedeutung des indianischen Wortes "Utah" = zu Häupten der Berge. Im Vergleich dazu das Wort aus dem Propheten Jesaja: Es wird zur letzten Zeit der Berg, da des HERRN Haus ist, fest stehen, höher denn alle Berge, und über alle Hügel erhaben werden, und werden alle Heiden dazu laufen und viele Völker hingehen und sagen: Kommt, laßt uns auf den Berg des HERRN gehen, zum Hause des Gottes Jakobs, daß er uns lehre seine Wege und wir wandeln auf seinen Steigen! Denn von Zion wird das Gesetz ausgehen, und des HERRN Wort von Jerusalem.





  • Jepp, so isses !

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%