Kandidatur angemeldet: Nader mischt wieder bei US-Präsidentenwahl mit

Kandidatur angemeldet
Nader mischt wieder bei US-Präsidentenwahl mit

Der amerikanische Verbraucherschützer Ralph Nader bewirbt sich erneut um das Amt des US-Präsidenten. Im Gegensatz zur vergangenen Wahl, bei der Nader für die Grünen antrat, will er diesmal als unabhängiger Kandidat ins Rennen gehen, wie er am Sonntag im Fernsehsender NBC sagte.

HB WASHINGTON. Ungeachtet der Appelle der Demokraten, sich aus dem Rennen um die Präsidentschaft dieses Mal herauszuhalten, sagte Nader beiden Parteien am Sonntag den Kampf an. Diese hielten das politische Tagesgeschehen fest im Griff und seien einander ebenbürtig in ihrer Abhängigkeit von den Interessen der Unternehmen. „Washington ist ein von Unternehmen besetztes Territorium und die beiden Parteien konkurrieren hart darum, wer in das Weiße Haus einzieht und die Befehle ihrer Unternehmens-Zahlmeister entgegen nimmt“, sagte Nader in der Sendung „Meet the Press“ des Fernsehsenders NBC.

Die Demokratische Partei hatte an Nader appelliert, sich aus diesem Wahlkampf heraus zu halten. Sie macht ihn für die Wahlniederlage ihres Kandidaten Al Gore im Jahr 2000 verantwortlich, weil Nader vor allem in Florida die Stimmen auf sich gezogen habe, die Gore letztlich zum Sieg über George W. Bush gefehlt hätten. Für Nader und seine Grüne Partei hatten damals 97 488 Wähler in Florida gestimmt, während Gore nur 537 Stimmen zum Sieg fehlten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%