Kandidatur-Erklärung: Ex-Bürgermeister Giuliani geht ins Rennen um US-Präsidentschaft

Wegen dringender Wartungsarbeiten ist derzeit auf Handelsblatt Online leider kein Login bei „Mein Handelsblatt“ möglich. Als Folge stehen u.a. der Depotzugang, die Kommentarfunktion und das Digitalpass-Angebot vorübergehend nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kandidatur-Erklärung
Ex-Bürgermeister Giuliani geht ins Rennen um US-Präsidentschaft

Der frühere New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Präsidentschaftskandidatur unternommen. Der 62-jährige Republikaner reichte bei der Bundeswahlkommission eine so genannte Kandidatur-Erklärung ein. Allerdings hat der eher liberale Republikaner noch nicht offiziell seine Kandidatur angekündigt.

HB WASHINGTON. Anders als seine parteiinternen Konkurrenten, Senator John McCain und Exgouverneur Mitt Romney, hat sich Giuliani noch nicht offiziell für eine Bewerbung entschieden. Guilianis Überlegungen zu einer Kandidatur gerieten vor einigen Wochen in die Schlagzeilen, als ein geheimes Strategie-Papier für seinen Wahlkampf bekannt wurde.

Die ersten Weichen für den Weg ins Weiße Haus stellte Giuliani Ende vergangenen Jahres. Im November beantragte er die Gründung eines Förderausschusses, um seine Chancen für die Wahl 2008 auszuloten.

Als New Yorker Bürgermeister verschaffte sich Giuliani nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 im gesamten Land große Achtung. Das US-Magazin „Time“ kürte ihn zum „Mann des Jahres“. Nach rund acht Jahren schied er Ende 2001 aus dem Amt.

Im Jahr 2000 bewarb sich Giuliani gegen Hillary Clinton um einen Senatorenposten. Wegen einer Krebserkrankung und der Aufsehen erregenden Trennung von seiner Frau zog er seine Kandidatur zurück.

Politisch gilt Giuliani als moderat. Er unterstützt striktere Waffengesetze, Homo-Ehen, embryonale Stammzellenforschung und das Recht auf Abtreibung. Diese Standpunkte laufen der Mehrheit der konservativen republikanischen Basis zuwider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%